StAPF14:Sitzung02

vorherige Sitzung | nächste Sitzung

Genehmigtes Protokoll
der 2. Sitzung des 14. StAPF am 12.12.2015

Sitzungsbeginn: 14:15 Uhr
Sitzungsende: 15:15 Uhr

TOP 0: Formalia

Anwesende: (gewählte kursiv)

Vorname Name (Uni) [Protokoll] [Redeleitung]
Adriana Röttger (WWU Münster)
Björn Guth (RWTH Aachen) (Redeleitung)
Jakob Schnell (Uni Heidelberg) (Protokoll)
Karola Schulz (Uni Potsdam)
Katharina Meixner (Uni Frankfurt)
Jörg Behrmann (FU Berlin)
Fabian Freyer (TU Berlin)
Tobias Löffler (HHU Düsseldorf)
Maria Schlungbaum (TU Berlin)
Stefan Dingel (Uni Kassel)
Daniela Kern-Michler (Uni Frankfurt)
Benedikt Bieringer (WWU Münster)
Niklas Luhmann (Uni Konschtanz)

beschlussfähig mit 5/5

TOP 1: alte StAPF Prokolle

Das Protokoll vom 26.07.2015 wurde einstimmig angenommen.
Das Protokoll vom 07.10.2015 wurde einstimmig angenommen.
Das Protokoll vom 18.10.2015 wurde einstimmig angenommen.
Das Protokoll vom 01.11.2015 wurde einstimmig angenommen.
Das Protokoll vom 02.12.2015 wurde einstimmig angenommen.

TOP 2: Berichte

TOPF-Bericht

Der TOPF zieht momentan das ZaPF-Wiki auf ZaPF-Server um. Der Studienführer soll folgen.
Der TOPF zieht momentan Domains um.

Für die Orga in Berlin wird momentan Openproject benutzt, für den StAPF wird das auch eingerichtet.
Wer teilnehmen will soll sich beim TOPF melden.

Die ZaPF-e.V.-Seite ist auch ein bisschen broken, aber der TOPF arbeitet dran.
Seit heute ist sie zumindest aktuell.

Reader Frankfurt

Der Reader aus Frankfurt geht Montag in den Druck.
Redaktionelle Änderungen können bis dahin an Daniela geschickt werden.
Dann wird der auch auf die ZaPF e.V. Seite hochgeladen.

BMBF-Anträge Dresden, Berlin

Kathii war in Dresden und hat BMBF-Beantragung mit den Hauptorgas der nächsten ZaPFen besprochen. Wer dann konkret zum Informationsvortrag des BMBF's fährt, machen die Fachschaften unter sich aus.

Protokolle aus Frankfurt

Daniela hat alle Protokolle, die im Wiki noch fehlen, und lädt die in den nächsten Tagen hoch.

TOP 3: Bericht Frankfurt

Der Großteil steht, man muss alles noch mal gegenlesen. Ein paar Teile fehlen noch komplett, aber wir arbeiten dran.

Der Bericht soll heute oder morgen soweit fertig geschrieben werden. Danach geht er über die StAPF-Liste und wird dann im Umlauf beschlossen. gemacht

TOP 4: WissZeitVG

Es gab Antwort vom Bundesrat, der da gerade nichts mit macht und sich deshalb nicht damit beschäftigt. Wir können uns aber an den Petitionsausschuss wenden, dann wird das wohl noch mal vorgelegt und der Bundesrat beschäftigt sich dann nochmal.

Björn beantragt, sich online an den Petitionsausschuss zu wenden.
Dafür herrscht Zustimmung.

Die Kawumm hat diese Reso übrigens auch versendet.

TOP 5: Kommende ZaPFen

SoSe 16: Konschtanz

Verpflegung:

  • Die Gruppe kocht dieses Wochenende für die LAK als Probelauf
  • Bier wird gerade verhandelt

Raumplanung:

  • Wird konkretisiert und abgeschlossen

Sponsoring:

  • Läuft

WiSe 16: Dresden

Aus Dresden ist leider niemand anwesend.
Anruf bei Kevin Krechan ergibt folgende Informationen:
Ein Institut zieht in kürze in neue Gebäude. Daher werden die Alten Institutsräume geräumt und Renoviert. Die Renovation wird aller Wahrscheinlichkeit nach erst nach der ZaPF beginnen so dass dort eventuell geschlafen werden kann. Hierfür sind Sondergenehmigungen des Landes notwendig. Hierfür wurden die entsprechenden Anträge an die verantwortlichen Stellen geschickt. An sonsten geht alles seinen sozialistischen Gang.

SoSe 17: Berlin

Nicht viel neues.
Nächstes OrgaTreffen ist im Januar, bis dahin legen HU und TU ein Raumkonzept vor, um sich für einen Austragungsort zu entscheiden. Auf dem letzten Orga-Treffen wurde vorläufige Liste mit Ressorts erstellt und Freiwillige gesucht. Bis zum nächsten Treffen überlegen sich die einzelnen Leute nochmal, ob sie die Verantwortung wollen.

Die Orga liegt gut in der Zeit, es sieht alles gut aus.

TOP 6: Resolutionen

Bis auf "Transparenz in der Drittmittelforschung" ist alles gesetzt, Adressaten sind alle deutschsprachigen Hochschulen, öffentliche wissenschaftliche Einrichtungen, HRK und KMK.
Für die wissenschaftlichen Einrichtungen wollte Jan-Luca (Berlin) nochmal eine Liste erstellen, da müsste man nochmal nachfragen.

Die anderen Resos müssen noch mal gegengelesen werden und können dann versendet werden.

Die Frage wäre hier auch noch, ob wir postalisch versenden wollen und wenn ja, wer die Kosten trägt.

Den Versand könnte Tobi (Düsseldorf) übernehmen, also machen wir das, Björn unterschreibt alle heute Abend.

TOP 7: Nächste Sitzung

Die meisten anwesenden präferieren Sonntag als Sitzungstermin.

Die nächste Sitzung ist am 10.01.2016, 20:00 Uhr.

TOP 8: Verschiedenes

Urkunden für Gremienarbeit

In Frankfurt gibt es Urkunden für Gremienarbeit, die vom Studiendekan unterschrieben werden. Für die ZaPF/den StAPF/KomGrem/TOPF/… gibt es das bis jetzt nicht, will man das mal machen, um zumindest mal eine Bescheinigung zu haben.

Die ZaPF ist keine Rechtsform, eigentlich gibt es niemanden, der das wirklich formal entscheiden kann. Wir können uns an und für sich beliebige Bescheinigungen ausstellen.

Per Se kann man das tun, allerdings ist das auf Anfrage vermutlich sinnvoller als per default. Das sollte dann der jeweilige aktuelle StAPF-Sprecher (oder ein anderes Mitglied, falls es um den Sprecher geht) unterschreiben. Wenn man hier eine schöne Vorlage mit Logo hat, sieht das ja auch aus.

Der StAPF ist einstimmig für diesen Vorschlag.

vorherige Sitzung | nächste Sitzung