StAPF16:Sitzung07

vorherige Sitzung | nächste Sitzung

Genehmigtes Protokoll
der 07. Sitzung des 16. StAPF am 27.05.2018

Sitzungsbeginn: 11:00 Uhr
Sitzungsende: 11:40 Uhr

TOP 0: Formalia

Anwesende: (gewählte kursiv)

Niklas Donocik (TU Braunschweig)
Svenja Bramlage (Uni Bonn)
Ann-Kathrin Klein (Uni Tübingen)
Jennifer Hartfiel (FU Berlin)
"Marcus Mikorski" (Alumnus)
Sonja Gehring (Uni Bonn) (KommGrem)
Peter (Karlsruhe)
Andy (Würzburg)
Ludi (Erl.-Nürnb.)
Thomi (Heidelberg)
Carina (Rostock)
Chris (HD)

(beschlussfähig mit 5/5)

Das Protokoll vom 03.05.2018 wurde einstimmig angenommen.


TOP 1: Berichte

StAPF

Wir sind auf der Klausurtagung in Würzburg. Wir haben Folge AKe aus Siegen rausgesucht. StAPF Bericht Präsi vorbereitet. Mails an Leute verschickt. Es wurde eine Checkliste erstellt für kommende StAPFika, damit keine Infos verloren gehen. Außerdem wurde darüber gesprochen, dass es im letzten Abschlussplenum etwas ausgeartet ist mit den zukünftigen ZaPFen. Wir haben uns überlegt, was man tun kann, damit es beim nächsten Mal nicht so ausartet.

TOPF

Kein Bericht.

KommGrem

Wollen auf der ZaPF drei AKs abhalten. Sonja war auf der KFP, davon wird sie auf der ZaPF berichten. Das Impressum des Studienfüherer verläuft ins Leere. Bevor der Studienführer mit dem Studienatlas verknüpft wird, soll es einen sinnvollen Link geben. Es gab ein Treffen mit dem CHE aber darum wollte sich Niklas (Oldenburg) kümmern. Es gibt niemanden, der Zeit hat den AK vorzubereiten. Außerdem geht das Interesse am CHE ein bisschen runter. Vielleicht ist es ok, wenn es auf dieser ZaPF nichts dazu gibt, dann kümmert sich bestimmt in Würzburg wieder rum.

ZaPF e.V. Vorstand

Andy und Ludi sind da. Es gibt eigentlich nichts zu berichten. Es gibt noch keine Konten für Würzburg und Bonn. Es gibt vier neue Fördermitglieder.

TOP 2: Besprechungen mit HD

Umgang mit Resos und Änderungsanträgen

Den Teilnehmika wird gesagt, eine Email mit dem Antrag an resos@... zu schreiben. Das Tagungsbüro soll die Resos aushängen, damit das so schnell wie möglich passiert, drucken sie die Anträge so aus, wie sie rein kommen.
. Der StAPF würde die Resos aufarbeiten und in .tex setzen und dann in Overleaf an die Wand werfen.

Organisation vorne im Plenum

Wie viele Beamer soll es geben? Prinzipiell soll es zwei Beamer geben. Der StAPF bekommt einen Beamer im Plenum und kümmert sich um die Resos. Es soll wieder Open Slide verwendet werden. Dort ist ein Redelistentool und ein Timer dabei. Die Verteilung der Beamer ist also einer für die Redeleitung und einer für den StAPF.

Protokolle der AK

Der TOPF kümmert sich darum ein Pad für die AK Protokolle aufzusetzen. Das wichtigste ist, dass es am Ende im Wiki landet. Ansonsten ist es egal wo protokolliert wird. Für jeden AK soll ein Pad angelegt werden und nur dort soll der AK protokolliert werden. Jan (HD) schreibt eine EMail, die alle Teilnehmika drauf hinweist, dass in jedem AK-Wiki der Link zum Pad ist. Es gibt keine von HD gestellten Protokollanten.

Redeleitung und Vertrauenspersonen

Heidelberg erstellt Mailadressen für die Vertrauenspersonen.

Die Redeleitung wird durch Bekka (KN), Maik (Bielefeld), Thomi (Heidelberg), Kathi (Frankfurt) und Benny (Siegen) gemacht. Die Redeleitung erklärt die Wahl der Vertrauenspersonen, Andy und Jenny zählen ggf. aus.

Es wird vermutlich keine Satzungsänderungen geben.

TOP 3: Stand der kommenden ZaPFen

SoSe18: Heidelberg

siehe oben

WiSe 18: Würzburg

Würzburg versucht weiter Sponsoringmittel einzuwerben. Vieles hängt davon ab, wann sich das BMBF bei ihnen meldet. Es ist aber alles vorbereitet, so dass die Anträge direkt eingereicht werden können, wenn sie die Unterlagen erhalten.

SoSe 19: Bonn

Umstrukutierung in der Orga. Weitere Sponsoring Zusagen sind eingegangen.

SoSe 20: Rostock

Wir haben einen Zeitplan erstellt und verteilen gerade die verschiedenen Aufgabenbereiche. Bald fangen wir an, Sponsoren anzuschreiben. Dafür warten wir aber die ZaPF noch ab, wir haben nämlich einige Fragen für den Orga AK.

TOP 4: Verschiedenes

nüscht

Nächste Sitzung

Wird noch nicht festgelegt. Muss der neue StAPF entscheiden.