StAPF14:Sitzung07

vorherige Sitzung | nächste Sitzung

Genehmigtes Protokoll
der gemeinsamen Sitzung von StAPF, TOPF, KommGrem und ZaPF e.V am 04.05.2016 im Vorfeld der ZaPF am See

Sitzungsbeginn: 10.11 Uhr
Sitzungsende: 12.23 Uhr

TOP 0: Formalia

Anwesende: (gewählte kursiv)

Vorname Name (Uni)
Adriana Röttger (WWU Münster)
Björn Guth (RWTH Aachen) [Redeleitung]
Karola Schlulz (Uni Potsdam)
Katharina Meixner (Uni Frankfurt)[Protokoll]
Thomas Rudzki (Uni Heidelberg)
Jörg Behrmann (FU Berlin)
Maria Schlungbaum (TU Berlin)
Patrick Haiber (Uni Konstanz)
Valentin Wohlfarth (HU Berlin)
Zoë Lange (Uni Frankfurt)
Tobias Löffler (HHU Düsseldorf)

(beschlussfähig mit 4/5 )


TOP 1: Berichte

ZaPF e.V.

Gestern fand ein Treffen des Vorstandes statt, welcher es für gut empfunden hat, sich mal mit den anderen Gremien der ZaPF zu treffen.

Ein paar Punkte außerhalb der Vorstellung der Gremien werden finanzschwache Fachschaften sein, die IT des ZaPF e.V.'s und des StAPF / TOPFes (Server, Open Projects). Der Server des ZaPF e.V. ist momentan noch in FFM lokalisiert. Allerdings kann sich in FFM momentan niemand darum kümmern, da niemand sich gut genug damit auskennt. Die Seiten wurden schon auf den Server nach Berlin gezogen, allerdings werden die Rechnungen nicht immer pünktlich gezahlt, weshalb außer dem ZaPF Wiki alle Seiten down gehen. Es wird sich darauf geeinigt, dass die IT dem TOPF zugeteilt wird und der e.V. sich besser um die Rechnungen kümmert (sprich Dauerauftrag).

Es werden unter anderem Unterstützer aus Fachschaften gesucht, um den ZaPF e.V. finanziell unterstützen. Mit dem Geld soll dann auch Fahrtkosten des StAPF, PVT o.ä. unterstützt werden. Man kann in ca. einem Monat Fördermitglied werden und spenden! :) Auf dieser ZaPF soll geklärt werden, welche Beträge erstattet werden. Beitragsordnung ist mindestens EUR 50 für natürliche Personen und EUR 100 für juristische Personen pro Jahr. Auf dieser ZaPF soll Werbung gemacht werden um weitere Mitglieder zu werben.

ZaPF e.V. fände es zaubertoll, eine Cloud zu bekommen, auf der sie ihre Dokumente speichern können. Im letzten TOPF-AK auf der ZaPF in FFM wurde besprochen, dass es auf jeden Fall dann eine Person sich hauptamtlich darum kümmern muss, diese zu pflegen. Im AK "Vernetzung der Orgas" soll ebenfalls über so eine Datenbank gesprochen werden. Sollte hier eine Lösung gefunden werden, könnnte das miteinander verbunden werden. Jörg schaut nach, ob man einen FTP-Zugang legen kann. Weitere Idee wäre es, das Wiki von Open Project zu verwenden.

Überlegung, ob wir die StaPF-Klausurtagungen auch über den BMBF fördern lassen wollen. Auf dieser sollen dann auch alle weiteren Gremien anwesend sein, um sich einfach öfter zu vernetzten und auszutauschen. Es kommt der Einwand, dass der Aufwand ziemlich groß ist. Die Sitzungstermine müssten dann auch ein Jahr im Voraus feststehen. Es müsste somit eine Person vom StAPF oder vom ZaPF e.V. nur für den BMBF Antrag verantwortlich sein.

Auf dieser ZaPF wird ein weiterer Platz im Vorstand frei. Somit sind aktuell 3 Plätze frei. Thomi meldet Interesse, Tobi und Jörg auch. Thomi kennt noch einen potentiellen Kandidaten, den er nachher mal fragt.

Studienführer

Auf der letzten Klausurtagung kam die Idee auf, den Bau des Studienführers Dritten zu überlassen. Paddy möchte sich um die Finanzierung für dieses Projekt kümmern.

Legitimation des Vorstandes gegenüber ZaPF

Dadurch, dass aktuell die Vorstandsplätze nicht im Plenum gewählt werden, ist die Legitimation gegenüber den anderen Gremien wesentlich geringer. Thomi hat die Angst, dass wenn sich dies ändert, dass dann zu viele Menschen daran rumwerkeln. Jörg meint, dass sei kein Problem, da jetzt auch die IT ausgelagert werden soll. Es wird diskutiert, in wieweit es sinnvoll ist, einen Finanzer aus einer kleinen Gruppe zu bestimmen. Die Umsetzung dabei im Plenum ist eher schwierig, da die Vorstände nur von Mitgliedern des ZaPF e.V.s gewählt werden können. Idee: Im Anfangsplenum Vorschläge für die jeweiligen Posten einzuholen und dann auf der Mitgliederversammlung wählen zu lassen. Zuerst sollte aber der e.V. wieder etwas bekannter gemacht werden, bevor Personen für wichtige Posten vorgeschlagen werden sollen, wobei die ZaPFika nicht genau wissen, worum es eigentlich geht. Ein Anfang soll auf dieser ZaPF gemacht werden, indem der eV seinen Bericht auf dem Anfangsplenum vorstellt. In Dresden soll dann dieses Prozedere umgesetzt werden. Wie genau, wird auf der nächsten Klausurtagung besprochen.

ZaPF Sekretariat

Meinung von FFM: das Sekretariat sollte örtlich an den ZaPF eV gebunden sein, aber personell von der Fachschaft vor Ort gemacht werden( wenn der Vorsitz nicht mehr in FFM ist, macht das auch keinen Sinn mehr, die Post in FFM zu sammeln). Jetzt könnte und würde FFM es machen.

KommGrem

Das CHE hat genatwortet! Dadurch kann man das Positionspapier evtl mit dem CHE gemeinsam veröffentlichen. Auf der letzten ZaPF gab es eine kontroverse Diskussion darüber, ob man Positionspapiere gemeinsam mit dem CHE veröffentlichen möchte, was auf dieser ZaPF nochmal diskutiert werden soll. Danach soll die Kommunikation auf jeden Fall weiter aufrecht gehalten werden.

Es wird momentan noch geschaut, wer auf die KFP fährt.

TOPF

Wir haben immer noch diesen Server, da laufen immer noch Dinge drauf. Das wichtigste läuft durchgehend: das ZaPF Wiki! Wurde geupdated, Überlegung, wer welche Rechte hat / bekommt, mittlerweile müssen alle neuen Accounts zugelassen werden. Open project läuft, DNS-Server hat in letzter Zeit nicht durchgehend funktionert, da Rechnungen nicht bezahlt worden sind. Dieser Server soll allerdings abgeschafft werden. Phabricator (Bugtracker und Git-Hosting) wird auch vom TOPF verwaltetet. Geplant ist, in der nächsten Periode Mailinglisten anzubieten. In der nächsten Periode sollen außerdem für den ZaPF eV ein dropbox-ähnliches Ding angeboten werden oder zumindest ein SFTP oder WebDAV.

StAPF

In der vergangenen Periode hat der StAPF zweimal klausurgetagt an der auch viele andere ZaPFika teilgenommen haben (DANKE dafür!!) . Wir haben 3 Resolutionen per Post verschickt. Auf die WissZeitVG gab es eine Rückmeldung des Bundesrates, dass sie aktuell diese nicht mehr weiterverarbeiten können. Auf die Geflüchteten Reso gab es eine Antwort einer sächsischen Landes-ASten-Konferenz mit dem Verweis auf eigene Initiativen. Die Reso der Transparenz zur Dittmittelforschung stieß bei einem Frauenhoferinstitut auf Unsicherheit bezüglich der Zuständigkeiten. Auf der letzten Klausurtagung wurde viel über mögliche neue Konzepte für die ZaPF gesprochen, die ZaPF e.V. Seite auf den vom TOPF verwalteten ZaPF-Server umgezogen. Desweiteren wurde viel über die Richtlinien des Akkreditierungsrates diskutiert, da diese gerade überarbeitet werden. In einem Forum wurden diese anschließend im Auftrag der ZaPF festgehalten. Auf der Klausurtagung wurde ebenfallls angefangen, das Wiki zu überarbeiten und neu zu strukturieren, damit Stichwörter und Themengebiete schneller zu finden sind. Dies soll auf der ZaPF weiter durchgeführt werden.

Es wird angestrebt, dass die Kommunikation zwischen KommGrem, TOPF, ZaPF e.V. und StAPF in Zukunft besser und konstanter laufen soll. Dies soll unter anderem dadurch gefestigt werden, dass alle Gremien an den Sitzungen und Klausurtagungen teilnehmen (siehe Überlegung, die Tagungen ebenfalls über den BMBF zu finanzieren).

Lukas aus Wuppertal hat sich mit dem Vorsitzenden der Fachdidaktiker, Herr Greber-Ellis, in Verbindung gesetzt. Dieser hält es nicht für abwägig, dass sich die ZaPF auf der Tagung in Dresden mit ihnen zusammen setzen, um über das Lehramt und Fachdidaktikprofessuren zu reden. Allerdings sollte das vorher genauestens in dem AK in Konstanz besprochen und koordiniert werden. Generell ist es bisher eher schwierig gewesen, sich mit den aktuell aktiven des Lehramts-AKs in Verbindung zu setzen. Dies soll in Zukunft verbessert werden.


Feedbacksystem ist angefangen worden, allerdings noch nicht umgesetzt worden.

Aus Zeitgründen wird die Sitzung um 12.23 Uhr abgebrochen.

vorherige Sitzung | nächste Sitzung