WiSe18 AK Lehramt Vernetzung

Vorstellung des AKs

Verantwortliche/r: Niklas (TU BS)

Im Bezug auf Lehramtsstudenten und Bundesfachschaftentagungen wird häufiger eine fachübergreifende Vernetzung/ Tagung diskutiert. Zu dem Thema wäre erst einmal eine Grundsatzdiskussion angebracht, was so etwas leisten kann/ soll/ muss. Da sich bisherige Pläne nicht verstetigt haben, wollen wir hier außerdem an **machbaren** Vorschlägen arbeiten.

Edit: Durch die spontanen Infos aus Jena (siehe unten) hat sich der Fokus des AKes etwas verschoben.

Arbeitskreis: AK Vernetzung im Lehramtsstudium

Protokoll vom 24.11.2018

Beginn
08:10 Uhr
Ende
10:04 Uhr
Redeleitung
Niklas (TU BS)
Protokoll
Matthhias (Essen)
Anwesende Fachschaften
Freie Universität Berlin,
Humboldt-Universität zu Berlin,
Technische Universität Braunschweig,
Technische Universität Dresden,
Universität Duisburg-Essen; Standort Essen,
Goethe-Universität Frankfurt a. Main,
Georg-August-Universität Göttingen,
Friedrich-Schiller-Universität Jena,
Universität Konstanz,
Universität Potsdam,

Wichtige Informationen zum AK

  • Ziel des AK: Vorschläge, Kontaktlisten, ...
  • Handelt es sich um einen Folge-AK: nein, kein Vorwissen notwendig
  • Materialien und weitere Informationen: ---
  • Wie läuft der AK ab?: moderierte Diskussion

Bericht über den Fortschritt anderer Lehramtsthemen

Fachdidaktik

  • Unser AK aus Siegen, in dem wir ein Gespräch mit der DPG vorbereitet wurde sehr gut aufgenommen, auch das konsolidierte Positionspapier aus Heidelberg wurde zur Kenntnis genommen
  • Zur Zeit plant die DPG eine Art Podiumsdiskussion im März 19, näheres gibt es, wenn (falls?) eine offizielle Einladung eingeht

Abiwissen-Umfrage

  • Es gab einige interessante Gespräche mit einigen Mathematikdidaktikprofessoren
  • Aber: Wir sollten von uns einen möglichen Dokoranden/ WiMi stellen, der diese Umfrage begleitet, und dann in der entsprechenden Arbeitsgruppe des (offiziell) betreuenden Professors ist

Akkreditierung

  • Philipp Jäger vom KASAP würde gerne mittelfristig mehr LA-Studis in den Pool und konsequenterweise auch in die Verfahren kriegen
  • Flyer und Kontaktliste liegt aus (Infos kommen dann auch an Lehramtsverteiler)

Protokoll

Bundesfachschaftentagung Lehramt

Matthias berichtet: Jena will für Ende 2019 eine BuFaTa Lehramt organisieren. Sie haben bereits Kontakt mit der KMK aufgebaut. Sie sollen von ca. 30 Fachschaften Rückmeldung erhalten haben. Die im AK-Anwesenden haben jedoch keine Einladung erhalten.
Niklas erkundigt sich und meldet über den Verteiler zurück.

Das Konzept an sich scheint noch vage -- wie zukunftsträchtig ist so eine Lehramts BuFaTa? Über die Fächer kann kaum gesprochen werden, da es hier zu viele gibt. Der bildungswissenschaftliche Bereich ist jedoch vielleicht zu klein um langfristig inhaltlich genügend Themen zu haben.

Studieneingangsphase

In Niedersachsen unterstützt das Ministerium für Wissenschaft und Kultur ein Modellvorhaben unter dem Titel gestreckte Studieneingangsphase. Inhalt ist, dass innerhalb regulärer Studiengänge die Möglichkeit gegeben wird mit einer verlängerten Stduiendauer zu studieren und dafür in den ersten Semestern Wiederholungs- oder Studierfähigkeitsmodule zu belegen. Aus unserer Sicht könnte es für kreative Kombination, z. B. Physik/ Geschichte zur Vorbereitung auf die Mathe sinnvoll sein. Das BMBF hat auf Anfrage des Ministeriums bestätigt, dass ein solcher Studienverlauf trozdem voll BAföG-förderfähig ist.

Verstärkung des Kontakts zwischen Fach- und LA-Interessenvertretern

Bei den Fachschaftsräten, die Fachphysiker und Lehramtsphysiker vertreten, gibt es häufig das Problem, dass fast nur Fachphysiker im Fachschaftsrat sind. Aus dem Lehramtsbereich hört man leider kaum etwas. Vorgehensweisen für mehr Inhalte aus dem Lehramt: direkt Lehramtstudis auf Wahl in den Fachschaftsrat ansprechen oder in Gremien schicken und im Rat berichten lassen. Die Kommunikation mit anderen Fachschaften sollte aufgebaut oder gefördert werden

Informationsverdichtung für Monophysiker: Soll der Studienführer als Medium genutzt werden? Dort könnte ein Begriffe ABC etabliert werden in dem Wörter wie "Kerncurriculum" etc. erklärt wird. Wir tragen den Vorschlag in die Postersession

Zusammenfassung

Niklas bleibt an der BuFaTa und dem Lehramts-ABC dran und informiert bei Gelegenheit.