SoSe19 AK Austausch

Aus ZaPFWiki

Inhaltsverzeichnis

Vorstellung des AKs

Verantwortliche/r: Ludi(Er-Nbg)

Im Austausch-AK können alle Fachschaften Fragen stellen, die an alle oder größere Gruppen gerichtet sind und nur schwer in Einzelgesprächen zu beantworten sind.

Damit sich die Leitung, wie auch die Teilnehmika darauf vorbereiten können, sollen alle Fragen bereits im Vorfeld ins Wiki eingetragen werden. Dazu gehört:

  • Die Frage
  • Der/Die Verantwortliche
  • ggf. nötige Zusatzinformationen


Wichtige Informationen zum AK

Themensammlung

Beispielfrage:

Kommt von: Freddi (Hamburg) über Tobi (Düsseldorf)

Mögt ihr Enten?
a) so grundsätzlich
b) auch wenn sie sich mit ihren kalten, nassen Füßen an dich rankuscheln wollen


Integration neuer Master-Studis:

Kommt von: Köln

Wie klappt bei euch die Integration von Master-Studierenden, die ihren Bachelor woanders gemacht haben?
a) ausländische Studierende
b) Studierende von anderen deutschen Unis
c) Welche Veranstaltungen gibt es zum Semesterstart?

Benotung und Konzept der Anfängerpraktika

Kommt von: Schwemmi (Freiburg)

Bei unseren Anfängerpraktika soll eventuell die Notengebung umgestellt werden. Wie werden Praktika bei euch benotet?
a) Durch Klausur (Wenn ja, was prüft diese ab?)
b) Mittelwert aus Noten auf jedes einzelne Protkoll (Wenn ja, von wem werden diese Protokolle benotet?)
c) Ein benotetes Beispielprotokoll am Ende des Praktikums
d) Andere Option (Bitte erläutern)

Anmeldung von Verkaufsständen

Kommt von: Tobi (Düsseldorf)

Wenn ihr etwas auf dem Campus verkauft, wie meldet ihr das an?
Mich interessieren NUR Zahlen, nicht wer was macht
a) Garnicht
b) Nur als "Stand" ohne tiefere Information
c) Wir Melden es als Verkaufsstand
d) Wir Melden es als Verkaufsstand mit Angabe der Art der Verkauften Sachen an (Getränke/Waffeln/Alkoholische Getränke/Krams)


Gesundheitszeugnisse

Kommt von: Tobi (Düsseldorf)

Beim Verkauf von selbst zubereiteten Speisen ist ein Gesundheitszeugnis notwendig.[1] Sorgt ihr dafür dass ihr immer jemanden da habt?
Mich interessieren NUR Zahlen, nicht wer was macht
a) Wir Verkaufen nichts
b) Ja
c) Nein
d) Keine Ahnung/davon höre ich das erste mal
Hier sollte rein Technisch die Summe der Antworten auch der Summe der Anwesenden Fachschaften Entsprechen ^^


Nachhilfe

Kommt von: Basti (Bonn)

Was macht ihr mit Nachhilfegesuchen/Angeboten?
a) Nachhilfeliste/Verteiler
b) Studentenverteiler
c) Nichts
d) Sonstiges
Sofern es sonstige gibt, wären kurze Bescheibungen der Konzepte schön.
Wenn es Nachhilfelisten oder Verteiler gibt, habt ihr irgendwelche rechtlichen Rückversicherungen?
a) Ja
b) Nein


Teilzeitstudium

Kommt von: Daniela (ehemals Frankfurt)

Habt ihr ein Teilzeitstudium?
a) Ja
b) Auf Antrag
c) Nur unter besonderen Umständen
d) Nein

Zugangsvoraussetzungen für Veranstaltungen

Kommt von: Daniela (ehemals Frankfurt)

Habt ihr formale Zugangsvoraussetzungen zu Veranstaltungen?
a) Ja, immer
b) Ja, bei Praktika
c) Teils-Teils
d) Nein
Bei Teils-Teils wäre eine kurze Erklärung der Zusammenhänge hilfreich.


Entkopplung

Kommt von: Daniela (ehemals Frankfurt)

Ist es möglich dass Veranstaltungen in beliebiger Reihenfolge/entkoppelt gehört werden können? Also nicht nur formal in der Studienordnung, sondern auch kompatibel mit der Studienorganisation.
a) Ja, das wird bei der Veranstaltungsorganisation berücksichtigt
b) Es gibt einige Bereiche die unabhängig von einander sind
c) Nein, es gibt inhaltliche und formale Gründe, die nur eine Reihenfolge erlauben.


Gender in Physics

Kommt von: HU Berlin

In Berlin werden im Rahmen des Berliner Programms zur Förderung der Chancengleichheit von Frauen in Forschung und Lehre Gastprofessuren ausgeschrieben. Diese sollen den Frauenanteil in MINT-Bereichen mithilfe einer Gastprofessur in der Genderforschung an dem jeweiligen Institut fördern. Hierfür wird von der Kommission für Frauenförderung ausgeschrieben.

Gibt es bei euch Lehrstühle/Professuren, die sich mit dem Thema Gender in der Physik auseinander setzen? Gibt es bei euch ähnliche Professuren wie in dem Text beschrieben, die also den Frauenanteil im Fach sowie die Genderforschung im Fach fördern sollen?

Schlüssel für Fachschaftsraum und Uni-Gebäude

Kommt von: Nils (Frankfurt am Main)

Besitzt die Fachschaft bei euch Schlüssel für einen eigenen Raum und/oder das Uni-Gebäude?
Wie werden die Schlüssel vergeben?

Lohnfortzahung von studentischen Hilfskräften:

Kommt von: Elena (Göttingen)

Wie werden Lohnfortzahlungen für studentische Hilfskräfte im Falle von Krankheiten geregelt?

Sponsoring in der O-Phase:

Kommt von: Elena (Göttingen)

Wie stark wird eure O-Phase gesponsort, durch wen und wie?

Zugehörigkeitsgefühl im Lehramt:

Kommt von: Elena (Göttingen)

Wie wird das Zugehörigkeitsgefühl im Lehramt in den ersten Semestern verbessert?

Aktivitäten der DBV an Unis:

Kommt von: Jakob (Alter Sack/Göttingen)

Die diversen Gremien, die die Lehrerbildung in Göttingen begleiten, diskutieren gerade ob Veranstaltungen der privaten (Lehrer-)Krankenversicherung DBV zugelassen werden sollen. Diese sind kostenlos, dafür aber natürlich eine gewisse Werbung für die DBV. Die Frage ist, wie gut diese dort ankommen, wo es sie schon gibt bzw. ob es besondere Nach- oder Vorteile geht (und bekannt sind hier die Unis Mainz, Landau, Koblenz, Trier, Kaiserslautern, Saarbrücken, Kassel, Marburg, Giessen, Frankfurt, Darmstadt, Jena, Erfurt, Leipzig, Dresden, Halle). Wenn es Unis gibt, die die entsprechenden Veranstaltungen untersagt haben, sind sie nicht in unserer Liste und daher wäre es besonders interessant, hier die Gründe zu hören!


Mentoringprogramm durch Profs:

Kommt von: Greta (Konschdants)

Gibt es ein verpflichtendes Mentoringprogramm (vor der Bachelor-Arbeit) durch Professor*innen bei euch?

Gleichstellung

KIT (Rebecca) Hat eure Fachschaft ein Amt für Gleichstellung? Wie wird dieses Amt ausgeführt?

PCB

KIT (Rebecca)

Sind eure Gebäude auch PCB belastet?
a) ja
b) nein


Wie geht ihr/die Uni damit um?
a) "Maßnahmen" lüften
b) Gebäude schließen
c) andere Option

Wahlfreiheit

KIT (Rebecca)

Wie sieht es bei euch mit Wahlfreiheit im Master aus?
a) Fächer aus allen Themengebieten frei kombinierbar
b) Pflichtveranstaltungen sonst frei
c) eher frei z.B. es muss eine Ex und eine Theoveranstaltung belegt werden, sonst frei
d) stark vorgeschrieben

Fachschafts-Konto

Kommt von: Potsdam

Besitzt ihr ein Fachschafts-Konto?

a) ja
b) jein, wir besitzen ein Konto, aber dieses ist das private Konto eines Fachschaftsmitglieds
c) nein

Wenn ja (Antwort a) : Bei welcher Bank besteht dieses Konto und
wie viele Kontoführungsgebühen müsst ihr bezahlen?

Sind Fachschafsmitglieder von euch im AStA (/gewesen)?:

Kommt von: Carina (Rostock)

Wenn ja, wie viele?

a) nein, keiner, kennen auch keine Physiker*in die mal im AStA war
b) ja, aber nicht aus der Fachschaft/dem FS-Rat + Anzahl
c) ja + Anzahl


Informationen über jDPG-Angebote

Kommt von: Alpaka (jDPG)

Hättet ihr Interesse an Informationen über jDPG-Angebote über eure Fachschaftsverteiler?


Schüler*innen Labor/School Lab

Kommt von: Amr (HU Berlin)

In Berlin gibt es 4 Schüler*innen Labore, wo ausschließlich Studierende aus den Berliner Unis angestellt werden, um Schulklassen bei physikbezogenen Exkursionen zu betreuen. Gibt es an euren Unis ähnliche Einrichtungen? Wenn ja, wie sind die Arbeitsverhältnisse (studentische Beschäftigte, hauptberufliche Beschäftigte, Honorar, ...)?

Techniker-Stellen:

Kommt von: Lukas (Uni Bielefeld)

Wir haben aktuell 3 Techniker für die Bereiche Vorlesung, Praktikum und Didaktik. Die eine Stelle ist zeitlich begrenzt, läuft Ende dieses Jahres aus und soll wohl nicht nachbesetzt werden. Wir haben die Befürchtung, dass darunter die Lehre leidet und weitere Angebote und Annehmlichkeiten, die die Studierende und die Fachschaft aktuell haben entfallen (zB unsere Physik-Show von Studis). Nun die Frage, wie viele Techniker-Stellen habt ihr an eurer Uni für diese Aufgaben (Wie viele Unis haben jeweils wie viele Stellen, Zahlen reichen)?

Dateistrukturierung

Kommt von: Lara (Uni Rostock)

Wie strukturiert ihr als Fachschaftsrat eure Dateien? Bzw. wo, also Cloud, FSR-Laptop, ...?


Altklausuren

Kommt von: Marcel (Jena)

Stellt ihr für eure Studis Altklausuren zur Verfügung? Können die Studis diese auch online abrufen?
a) Ja, auch öffentlich online
b) Ja, nur in Papierform beim FSR
c) Nein

Umstellung Master auf Englisch

Marcel (Jena) Bei uns ist der Master zur Zeit teilweise auf Deutsch und teilweise auf Englisch. Dieser soll nun vollständig auf Englisch umgestellt, aber dies stößt bei einigen Studierenden auf großen Gegenwind.
Ich würde gerne wissen,:
i) wie der Wechsel bei euren Studierenden ankam.
ii) was beim Wechsel gut bzw. schlecht lief.

Protokoll

vorläufig: https://protokolle.zapf.in/TyQ6NU6xQCq7L-4nykHZiQ?edit#

Mögt ihr Enten?

a) so grundsätzlich [Hier könnte ihre Zahl stehen, es ist hoffentlich eine hohe] alle b) auch wenn sie sich mit ihren klaten, nassen Füßen an dich rankuscheln wollen nicht mehr alle, aber schon noch ganz schön viele.

Integration neuer Master-Studis:

Kommt von: Köln Anfrage ist wohl eher so gemeint "wie schafft ihr es Studierende ein zu beziehen.

Wie klappt bei euch die Integration von Master-Studierenden, die ihren Bachelor woanders gemacht haben? a) ausländische Studierende b) Studierende von anderen deutschen Unis c) Welche Veranstaltungen gibt es zum Semesterstart?

  • KIT: Läuft recht gut bei den Deutschen Studierenden, Fachhschafts master O-Phase mit "an die Hand nehmen", Ausländische gestalten sich schwierig. Insbesonders bei Geophysik und Meteorologie(das mit dem Wetter) die auf Englisch umgestellt sind und damit mehr Ausländische Studierende anziehen. Es gibt große niveauunterschiede bei den Master-Erstis so dass sie teilweise große Probleme haben, wenn die Grundlagen fehlen.
  • FUB: Master komplett auf englisch, daher viele Auslandsstudies. Da aber Praktika im BA nicht Standart für alle sind, gibt es teilweise merkwürdige Auflagen.
  • Oldenburg: Wenige Leute zum Master, gut integriert, Hörtechnik und Audiologie wechesln immer daher Sonderfall und funktioniert da schwieriger
  • Augsburg: Keine expliziten Veranstaltungen aber sonst funktioniert es recht gut.
  • HUB: Werden gut etabliert, Orga-Woche mit FPSO-Vorstellung, Studienfachberatungen, Vorstellung mit den Institutsleitungen, wollen Mentorenprogramm mit Professoren einführen.
  • Heidelberg: Mastereinführung mit Erklärung, alles auf Englisch, sehr gut Wechslerabend mit Kneipentour etc


Benotung und Konzept der Anfängerpraktika

Kommt von: Schwemmi (Freiburg)

Bei unseren Anfängerpraktika soll eventuell die Notengebung umgestellt werden. Wie werden Praktika bei euch benotet? a) Durch Klausur (Wenn ja, was prüft diese ab?) Düsseldorf b) Mittelwert aus Noten auf jedes einzelne Protkoll (Wenn ja, von wem werden diese Protokolle benotet?) 9 c) Ein benotetes Beispielprotokoll am Ende des Praktikums Rostock d) Andere Option (Bitte erläutern)

  • FUB: Früher Sammelnote aus Protokollen, muss nun eine Einzelnote durch den Dozenten sein. Prüfung besteht aus aufbauen eines Experimentes in einem zu wählenden bereich (Optik, Elektrodynamik), der Zweite teil besteht aus dem beantwarten von Fragen zu dem teil in dem man nicht das Experiment gemacht hat.
  • Göttingen: hängt an EXph Vorlesung, EXph ist eine Klausur, Note ist die der Prüfung. 3. und 4. Semester gemittelt.
  • Heidelberg: 5 oder 6 Abschnitte im Praktikum werden mit -,0 oder + bewertet. Für - muss man total versagen. Bei 0 hat man Nachbesserungsbedarf, am Ende wird +,-,0 zusammen gezählt und der Schlechter als 1,7 oder 1,3 geht in der Regel nur, wenn man nicht anwesend ist. (Also eher etwas um die Note zu verbessern.)
  • Stuttgart, genauso wie Heidelberg.

Zwischenfrage durch Freiburg. studentische Tutoren dürfen nicht benoten, daher gerne über Ptrüfung mit Professor

  • Heidelberg: Tutoren sind immer Studenten, im FP sind es immer mindestens Doktoranden
  • Potsdam: 1-3 Semester sind in den Experimentalphysikprüfungen drin Nur 4. Semster extra bewertet
  • Jena: 1-3 bewertet, 3 von 12 Versuchen mit Colloquium, Endnote durch Mittelwert von den Colloquien (mündliche Prüfung); mit Tendezen + und - beim Protokoll möglich.
  • Bielefeld: GP in zwei Teilen, nach dem zweiten Teil Mündliche Prüfung 40% Versuch der eigenen Wahl vorstellen, 60% Allgemeine Fragen zu allen absolvierten Versuchen. Es wird durch Professor abgeprüft. 100 Leute pro Jahrgang. Damit der auch mal Arbeitet (anmerkung von Braunschweig XD)
  • Bochum: 3 Praktikumsteile, mindestanzahl pro Teil, 4 Freifahrtsscheine bei 22 Versuchen, 32% Mündliche Prüfungen werden über alle Professoren aus dem Fachbereich aufgeteilt. 12 Minuten Versuchsparkour bei dem kleiner Versuche vorgeführt werden müssen.
  • Wien: Es wird gerade umgestellt von ist-Stand 2 Anfängerpraktika bei denen der Betreuer frei beurteilt (7 Punkte) und Protokoll (3 Punkte) mit Intensiver Betreuung. Neu soll sein: Parallel mehrere gruppen machen denselben Versuch. Assessmenttest am Anfang eines solchen Versuches. Messungsbasics wurden an Vorlesung ausgelagert. 2 Fragen
  • Kiel: In Kiel sind die Anfängerpraktika jeweils in 3 Teile geteilt mit 5 Versuchen. Am Ende eines Themenblocks gibt es eine mündliche Prüfung im Umfang von etwa 15-30 Minuten. Die Endnote mittelt sich aus diesen 3 Noten.
  • HUB: Benotung über Gruppeleiter, 4 Vortestat 4 Abtestat 16 Protokoll
  • Bonn: 3 Praktika, bewertet von Studierenden, mündliche Prüfung am Ende mit Postdoc/Prof

Anmeldung von Verkaufsständen

Kommt von: Tobi (Düsseldorf)

Wenn ihr etwas auf dem Campus verkauft (wenn es Geld kostet), wie meldet ihr das an (an der Uni)? Mehrfachmedlungen sind möglich Mich interessieren NUR Zahlen, nicht wer was macht a) Garnicht

  • 18

b) Nur als "Stand" ohne tiefere Information

  • 2

c) Wir Melden es als Verkaufsstand

  • 1

d) Wir Melden es als Verkaufsstand mit Angabe der Art der Verkauften Sachen an (Getränke/Waffeln/Alkoholische Getränke/Krams)

  • 13

Gesundheitszeugnisse

Kommt von: Tobi (Düsseldorf)

Beim Verkauf von selbst zubereiteten Speisen ist ein Gesundheitszeugnis notwendig.[1] Sorgt ihr dafür dass ihr immer jemanden da habt der ein Gesundheitszeugniss hat? Mich interessieren NUR Zahlen, nicht wer was macht a) Wir Verkaufen nichts

  • 4

b) Ja

  • 8

c) Nein

  • 16

d) Keine Ahnung/davon höre ich das erste mal Hier sollte rein Technisch die Summe der Antworten auch der Summe der Anwesenden Fachschaften Entsprechen ^^

  • 3

e) manchmal

  • 6

Nachhilfe

Kommt von: Basti (Bonn)

Was macht ihr mit Nachhilfegesuchen/Angeboten? a) Nachhilfeliste/Verteiler (E-Mail)

  • 5

b) Studentenverteiler

  • 3

c) Nichts

  • 8

d) Schwarzes Brett

  • 18

e) Sonstiges

  • 8
  • Göttingen, Noch einer Kein festgelegtes Vorgehen
  • Ilmenau, Siegen, Gießen: Persönlich
  • Braunschweig: Nachhilfeportal, oder weiterleitung an die anderen Fachschaften
  • Essen: Haben einen Raum mit bezahlten Studenten

Sofern es sonstige gibt, wären kurze Bescheibungen der Konzepte schön. Wenn es Nachhilfelisten oder Verteiler gibt, habt ihr irgendwelche rechtlichen Rückversicherungen? (Schwararbietsvermittlung) a) Ja

  • Niemand

b) Nein


Teilzeitstudium

Kommt von: Daniela (ehemals Frankfurt)

Habt ihr ein Dezitiertes Teilzeitstudium? a) Ja

  • Düsseldorf
  • Heidelberg hat vielleicht eins, zumindest haben sie eine Teilzeitstudienordnung
  • Gießen
  • Saarland
  • Essen
  • FUB
  • Würzburg
  • Ulm

b) Auf Antrag

  • Düsseldorf
  • Jena
  • Oldenburg
  • Darmstadt
  • Potsdam
  • Bonn
  • HUB

c) Nur unter besonderen Umständen

  • Potsdam
  • Braunschweig
  • HUB
  • Hamburg

d) Nein

  • 12

Zugangsvoraussetzungen für Veranstaltungen

Kommt von: Daniela (ehemals Frankfurt)

Habt ihr formale Zugangsvoraussetzungen zu Veranstaltungen? a) Ja, immer

  • Formal: Wien
  • Reel: Wien

b) Ja, bei Praktika

  • Formal:
   ** FUB
   ** HUB
   ** Konstanz
   ** Kiel
   ** Hamburg
   ** Frankfurt
   ** Jena
   ** Potsdam
   ** Braunschwieg
   ** Saarland
   ** Freiburg
   ** Bayreuth
   ** Duisburg-Essen
   ** Ulm
   ** Heidelberg
   ** Düsseldorf
  • Reel: 19
  • Haben das nicht:
   ** FUB
   ** Münster
   ** Braunschweig

c) Teils-Teils

  • Formal:
   ** Konstanz, vielleicht Mathe
   ** Erlangen
   ** Jena
   ** KIT
  • Reel:
   ** 2
   

d) Nein Bei Teils-Teils wäre eine kurze Erklärung der Zusammenhänge hilfreich.

  • Rest

Entkopplung

Kommt von: Daniela (ehemals Frankfurt)

Ist es möglich dass Veranstaltungen in beliebiger Reihenfolge/entkoppelt gehört werden können? Also nicht nur formal in der Studienordnung, sondern auch kompatibel mit der Studienorganisation. a) Ja, das wird bei der Veranstaltungsorganisation berücksichtigt

b) Es gibt einige Bereiche die unabhängig von einander sind

c) Nein, es gibt inhaltliche und formale Gründe, die nur eine Reihenfolge erlauben.

d) Funktioniert aber wird nicht formal berücksichtigt


Positiv Beispiele:

  • Münster: Ex2 nach Ex1 möglich, aber Ex3 geht dann nicht mehr
  • Ulm: Studienkoordinator achtet darauf dass Veranstaltungen aus dem Semsester davor möglich ist, lässt aber immer mit sich reden
  • FUB: Studenten sitzen bei der Lehrplanung mit drinn. Somit wird darauf geachtet, dass solches möglich ist. So gut wie möglich, da natürlich überschneidungsfreiheit nie möglich ist.
  • Göttingen: Keine Vorbedingungen, 2 Prüfungstermine am Anfang und Ende der Vorlesungsfreien Zeit, Würzburg auch
  • Konstanz: Man kann sachen vom Master in den Bachelor herein ziehen und so verliert man weniger Zeit
  • Augsburg: in Mathe liegen die Vorlesungen Zeitlich parallel, Physik hat das selbe Problem wie Münster
  • Freiburg: Pflichtvorlesungen überschneiden sich grundsätzlich nicht, werden aber nur Jahresweise angeboten. KIT auch. Also die haben das wie Freiburg
  • Bochum: nicht bei Pflicht aber bei Wahlvorlesungen wird darauf geachtet
  • Graifswald: ist möglich obowhl nicht beachtet bei der Planung
  • Darmstadt: Alles kann in beliebiger Reihenfolge gehört werden. Solange die Veranstaltungen nicht mehr als 3 Semester parallel liegen.
  • Siegen: Prinzipiell möglich, aber Überschneidung immer vorhanden, nur Prüfungen überlappen nicht
  • Wien, Erlangen: solang man die Studieneinführungsphase abgeschlossen hat kann man studieren wie man will und es gibt auch keine Überschneidungen
  • LMU, Bonn: Semesterweise, Termine der Hauptvorlesungen sind immer überschneidungsfrei

Auf nachfrage von Daniela gibt es bei euch Veranstaltungen die jedes Semester stattfinden (auch in einzelfällen):

  • Düsseldorf, Augsburg, Tübingen

Gender in Physics

Kommt von: HU Berlin

In Berlin werden im Rahmen des Berliner Programms zur Förderung der Chancengleichheit von Frauen in Forschung und Lehre Gastprofessuren ausgeschrieben. Diese sollen den Frauenanteil in MINT-Bereichen mithilfe einer Gastprofessur in der Genderforschung an dem jeweiligen Institut fördern. Hierfür wird von der Kommission für Frauenförderung ausgeschrieben.

Gibt es bei euch Lehrstühle/Professuren, die sich mit dem Thema Gender in der Physik auseinander setzen?

  • FUB
  • Münster
  • Ilmenau

Gibt es bei euch ähnliche Professuren wie in dem Text beschrieben, die also den Frauenanteil im Fach sowie die Genderforschung im Fach fördern sollen?

  • FUB
  • Konstanz: Prof nur für Frauen
  • Augsburg

Ilmenau


Schlüssel für Fachschaftsraum und Uni-Gebäude

Kommt von: Nils (Frankfurt am Main)

Besitzt die Fachschaft bei euch Schlüssel für einen eigenen Raum und/oder das Uni-Gebäude?

  • 1 Schlüssel FS-Raum: Augsburg
  • n Sclüssel FS-Raum: alle Anderen
  • 1 Zugang Gebäude Uni Augsburg, HU Berlin
  • n Zugänge Gebäude: 24
  • Nein, Ilmenau, Braunschweig, Saarland, Düsseldorf

Wie werden die Schlüssel vergeben?

  • Uni-Gebäude:
   ** Jeder: 13
   ** Nur besondere: 15
   ** Jeder Student kommt ins Gebäude: 5 
       *** Erlangen
       *** Ulm
       *** Rostock
       *** Göttingen (nicht 24-6 Uhr)
  • FS-Raum:
   ** Jeder: 22
   ** Besondere Bedingungen: 8

Lohnfortzahung von studentischen Hilfskräften:

Kommt von: Elena (Göttingen)

Wie werden Lohnfortzahlungen für studentische Hilfskräfte im Falle von Krankheiten geregelt?

  • Einfach eine Vertretung: 22
  • KIT: 6 Wochen krankheit bezahlt, aber eig immer vertreten den Studis zur Liebe
  • Heidelberg: Abhängig, Hiwi geht, tutorium ersatz suchen
  • FUB: Krankschreibung mit Vertretung bevorzugt
  • Siegen: wie KIT über 6 Wochen wird inoffiziell weiter gezahlt
  • Wien: Vertretung oder ausfallen lassen. Bei bezahlten HIWI-Tätigkeiten wird ein fester Tag

Sponsoring in der O-Phase:

Kommt von: Elena (Göttingen)

Wie stark wird eure O-Phase gesponsort, durch wen und wie? (mehrfachnennungen möglich)

  • Garnicht: 7
 ** Gezwungenermaßen: 0
 ** Freiwillig: Alle Sieben
  • Drittmittel (unternehmen und so) : 9
  • Uni: 22
  • Anträge an Studierendschaft: 11

Sach- oder Geldmittel:

  • Sach: 12
  • Geld: 18

Zugehörigkeitsgefühl im Lehramt:

Kommt von: Elena (Göttingen)

Wie wird das Zugehörigkeitsgefühl im Lehramt in den ersten Semestern verbessert?

  • FUB: Erstifahrt, Einladung zur Erstiwoche aber funktioniert nicht
  • Tübingen: Lehramtler werden gleichbehandelt mit den anderen (und das bei ganz vielen anderen)
  • Wien: Es ist gemeint Zugehörigkeit zur Physik? Antwort: Jupp
  • Göttingen: Für die wo es Klappt, gibt es welche wo die Lehrämtlter eigenen Vorlesungen haben? Duisburg/Essen Es gibt die Trennung, wissen nicht ob das Funktioniert. Sonst dazu keine Meldungen
  • Rostock: Lehramtsbeauftragte im FSR mit der gesonderten Aufgabe sich um die Kommunikation mit den Lehrämtlern zu kümmern damit diese nicht übersehen werden wenn sie nicht in den mono-Vorlesungen sitzen. Es gibt zusätzliche Kommunikationswege zu den Lehrämtlern (Lehramtsverteiler)

Aktivitäten der DeutscheBeamtenVersicherung (DBV) an Unis:

Kommt von: Jakob (Alter Sack/Göttingen)

Die diversen Gremien, die die Lehrerbildung in Göttingen begleiten, diskutieren gerade ob Veranstaltungen der privaten (Lehrer-)Krankenversicherung DBV zugelassen werden sollen. Diese sind kostenlos, dafür aber natürlich eine gewisse Werbung für die DBV. Die Frage ist, wie gut diese dort ankommen, wo es sie schon gibt bzw. ob es besondere Nach- oder Vorteile geht (und bekannt sind hier die Unis Mainz, Landau, Koblenz, Trier, Kaiserslautern, Saarbrücken, Kassel, Marburg, Giessen, Frankfurt, Darmstadt, Jena, Erfurt, Leipzig, Dresden, Halle). Wenn es Unis gibt, die die entsprechenden Veranstaltungen untersagt haben, sind sie nicht in unserer Liste und daher wäre es besonders interessant, hier die Gründe zu hören!

  • Kann keiner etwas dazu sagen


Mentoringprogramm durch Profs:

Kommt von: Greta (Konschdants)

Gibt es ein verpflichtendes Mentoringprogramm (vor der Bachelor-Arbeit) durch Professor*innen bei euch?

  • Ja: 10
   ** Stuttgart: Bezahlt, mit Studis aus höheren Semestern
   ** Bayreuth, TUM: Zugewiesener Prof. man trifft sich mit dem auf nen Kaffee. Steht als Ansprechpartner zur Verfügung
   ** Ilmenau: Regelmäßige Sprechzeiten, allgemien für alle
   ** Darmstadt: Zulosung, formal notwenidig
   ** Würzburg: Von beiden Seiten freiwillig, FS organisiert ein erstes Treffen, wird Mäßig angenommen
   ** Braunschweig: 4 mal Anwesendheitspflicht, wird aber nur mäßig angenommen
   ** Köln: Es gab es Verpflichtend, (erstes Treffen) ist im Sand verlaufen
   ** Halten es für eine sinnvolle erweiterung des Studiums:
       *** Ja, Freiburg Bayreuth Duisburg Würburg Braunschweig
  • Nein:
   ** Frankfurt: Gab es , Studies haben kein Interesse und verwenden es nicht
   ** Düsseldorf: Gab es, hat nicht funktioniert, wurde eingestellt
   ** Göttingen: Es wurde abgeschafft weil die Studenten sich nicht getraut haben Fragen zu stellen und die Profs sie nicht motivieren konnten fragen zu stellen.


Gleichstellung

KIT (Rebecca) Hat eure Fachschaft ein Amt für Gleichstellung? Wie wird dieses Amt ausgeführt?

  • Ja: 6
  • Ausführungsweise:
   ** FUB: kann direkt auf die Stelle gewählt werden, aber generell Zusammenarbeit mit dieser Person, Vernetzungstreffen
   ** TUM: Anlaufstelle bei privaten Fragen, Vernetzung unter den Fachbereichs Gremien, Queer-Referat im Asta
   ** KIT: Bei uns wird es nicht angenommen, wir wissen aber nicht ob das am fehlenden Bedarf liegt oder ob es Positivbeispiele gibt an denen wir uns besser orientieren sollten. 
   ** Bayreuth: Teil des offizielen Hochschulweiten Gremiums für Gleichstellung + auf Websiten als Ansprechpartner hinterlegt

PCB

KIT (Rebecca)

Sind eure Gebäude auch PCB belastet? a) ja

  • 10
   ** Düsseldorf, diejenigen die kein Asbest haben 
   ** Bochum: 
   ** Saarland: Abriss nach und nach mit neu Aufbau
   ** Siegen: 
   ** Gießen: 
   ** KIT: Lüftungsprotokolle

b) nein


Wie geht ihr/die Uni damit um? a) "Maßnahmen" lüften 10 b) Gebäude schließen n c) andere Option

  • Succesiv abreißen
  • Köln, Fugen wurden heraus gekratzt.

Wahlfreiheit

KIT (Rebecca)

Wie sieht es bei euch mit Wahlfreiheit im Master aus? a) Fächer aus allen Themengebieten frei kombinierbar

  • FUB
  • HUB
  • Heidelberg
  • Ulm
  • Freiburg
  • Frankfurt
  • Wien
  • Hamburg

b) Pflichtveranstaltungen sonst frei

  • 8

c) eher frei z.B. es muss eine Ex und eine Theoveranstaltung belegt werden, sonst frei

  • 21

d) stark vorgeschrieben

  • Ausgbsurg

Fachschafts-Konto

Kommt von: Potsdam

Besitzt ihr ein Fachschafts-Bankkonto?

a) ja

  • Fremdverwaltung (Befehlen): 10
  • Ich mach was ich will: 15

b) jein, wir besitzen ein Konto, aber dieses ist das private Konto eines Fachschaftsmitglieds

  • 9

c) nein

  • Ilmenau
  • Hamburg
  • Potsdam

Wenn ja (Antwort a) : Bei welcher Bank besteht dieses Konto und wie viele Kontoführungsgebühen müsst ihr bezahlen?

  • Sparkasse: 8
  • Commerzbank: 1
  • Skatbank: 1
  • wo anders: 1

Sind Fachschafsmitglieder von euch im AStA (/gewesen)?:

Kommt von: Carina (Rostock)

Wenn ja, wie viele?

a) nein, keiner, kennen auch keine Physiker*in die mal im AStA war

  • 18

b) ja, aber nicht aus der Fachschaft/dem FS-Rat + Anzahl

  • LMU: 1
  • Oldenburg: 3
  • Erlangen: halber AStA

c) ja + Anzahl

  • TUM: 3, Finanzer und anderes
  • Freiburg: Einer AStA Vorstand
  • Düsseldorf: Passiert immer wieder. In zeiten war der AStA mal fest im Physikerhand, mal weniger.
  • Würzburg: Einen Executiveorganvorsitzenden
  • KIT: 4
  • Stuttgart: 1
  • Ilmenau: 1
  • Hamburg: ein paar

Informationen über jDPG-Angebote

Kommt von: Alpaka (jDPG)

Hättet ihr Interesse an Informationen über jDPG-Angebote über eure Fachschaftsverteiler?

  • Ja: 15
  • Nein: 7
  • Egal: 10

Schüler*innen Labor/School Lab

Kommt von: Amr (HU Berlin)

In Berlin gibt es 4 Schüler*innen Labore, wo ausschließlich Studierende aus den Berliner Unis angestellt werden, um Schulklassen bei physikbezogenen Exkursionen zu betreuen. Gibt es an euren Unis ähnliche Einrichtungen? Wenn ja, wie sind die Arbeitsverhältnisse (studentische Beschäftigte, hauptberufliche Beschäftigte, Honorar, ...)?

  • Exisitert:
   ** Rostock
   ** Düsseldorf
   ** Ilmenau
   ** Duisburg
   ** LMU
   ** FUB
   ** Münster
   ** Stattgart
   ** Bayreuth
   ** Frankfurt
   ** KIT
   ** Bielefeld
   ** Erlangen
  • Studentische beschäftigte:
   ** Erlangen
   ** Hamburg
   ** KIT
   ** Bielefeld
   ** Bochum
   ** Bayreuth
   ** Stuttgart
   ** Konstanz
   ** Rostock
   ** FUB
   ** Düsseldorf
   ** Würzburg
  • Hauptberufliche
    ** FUB
    ** Göttingen
    ** Bochum
    ** Würzburg
    ** Rostock
    ** LMU 
    
  • Honorrar:
   **  Ilmenau
   
  • Göttingen: Alle Lehramsstudierenden sind verpflichtet ohne Entgelt in einem Modul zu Hospitieren

Techniker-Stellen:

Kommt von: Lukas (Uni Bielefeld)

Wir haben aktuell 3 Techniker für die Bereiche Vorlesung, Praktikum und Didaktik. Die eine Stelle ist zeitlich begrenzt, läuft Ende dieses Jahres aus und soll wohl nicht nachbesetzt werden. Wir haben die Befürchtung, dass darunter die Lehre leidet und weitere Angebote und Annehmlichkeiten, die die Studierende und die Fachschaft aktuell haben entfallen (zB unsere Physik-Show von Studis). Nun die Frage, wie viele Techniker-Stellen habt ihr an eurer Uni für diese Aufgaben (Wie viele Unis haben jeweils wie viele Stellen, Zahlen reichen)?

  • keine Stelle:
   ** 3
  • eine Stelle
   ** keiner
  • zwei Stellen
   * 5
  • drei Stellen
   ** 5
  • vier Stellen
   ** 3
  • fünf Stellen
   ** 2
  • mehr Stellen
   ** 4
  • Sonstige Sachen:
   ** FUB
   ** Augsburg
   ** Heidelberg
   ** Frankfurt
   ** Hamburg 
   ** Erlangen

Dateistrukturierung

Kommt von: Lara (Uni Rostock)

Wie strukturiert ihr als Fachschaftsrat eure Dateien? Bzw. wo, also Cloud, FSR-Laptop, ...?

  • Cloud
   ** 22
   ** selbst gehostet 9
       *** 9
  • Server
   ** 16
  • Wiki
   ** 20
  • FS-Rechner Lokal
   ** 24
  • Privater Rechner
   ** Gott sei Dank
  • analoger Ordner
   ** 28
  • Irgend was anderes Tolles
   ** Gitlab: 6


Altklausuren

Kommt von: Marcel (Jena)

Stellt ihr für eure Studis Altklausuren zur Verfügung? Können die Studis diese auch online abrufen? a) Ja, auch online

  • 11

b) Ja, nur in Papierform beim FSR

  • 6

c) Nein

  • Darmstadt

Umstellung Master auf Englisch

Marcel (Jena) Bei uns ist der Master zur Zeit teilweise auf Deutsch und teilweise auf Englisch. Dieser soll nun vollständig auf Englisch umgestellt, aber dies stößt bei einigen Studierenden auf großen Gegenwind.

  • Göttingen
  • KIT
  • Wien
  • Saarland

Arbeitskreis: Austausch

Protokoll vom 09.06.2019

Beginn
08:15
Ende
10:20
Redeleitung
Ludi (Erlangen-Nürnberg)
Protokoll
Marius Anger (TUM), Tobias Löffler (Düsseldorf), Basti (Bonn)
Anwesende Fachschaften
Universität Augsburg,
Universität Bayreuth,
Freie Universität Berlin,
Humboldt-Universität zu Berlin,
Universität Bielefeld,
Universität Bochum,
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn,
Technische Universität Braunschweig,
Heinrich Heine Universität Düsseldorf,
Technische Universität Darmstadt,
Universität Duisburg-Essen; Standort Duisburg,
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg,
Goethe-Universität Frankfurt a. Main,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg,
Universität Gießen,
Georg-August-Universität Göttingen,
Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald,
Universität Hamburg,
Universität Heidelberg,
Technische Universität Ilmenau,
JDPG; Junge Deutsche physikalische Gesellschaft,
Friedrich-Schiller-Universität Jena,
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel,
Universität Konstanz,
Ludwig-Maximilians-Universität München,
Technische Universität München,
Westfälische Wilhelms-Universität Münster,
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg,
Universität Potsdam,
Universität Regensburg,
Universität Rostock,
Universität des Saarlandes,
Universität Siegen,
Universität Stuttgart,
Eberhard Karls Universität Tübingen,
Karlsruher Institut für Technologie,
Julius-Maximilians-Universität Würzburg,
Universität Wien,
Universität Ulm,
Uni Saarland,

Einführung Austausch AK

Fragen