WiSe18 AK Direkte Anfragen von Agenturen an Fachschaften

Vorstellung des AKs

Ansprechpartner: Philipp und Lars (Lübeck)

Eine Fachschaft hat dem StAPF und den KASAP über eine direkte Anfrage der ZeVA informiert. Nach Rücksprache hat die Fachschaft die ZeVA an den Pool verwiesen, die das fragliche Verfahren daraufhin ausgeschrieben hat.

Die ZaPF sollte sich in einer Resulotion an die Agenturen dafür aussprechen, dass studentische Gutachter*innen soweit möglich immer über den Pool benannt werden sollen. Ggf. solle eine entsprechende Handlungsempfehlung, gerne ebenfalls in Form einer Resolution, an die Fachschaften verschickt werden.


Protokoll existiert hier und unter https://hackmd.wuerzburg18.de/yBUhVorZQE2YElMgie9Odw#

Arbeitskreis: Direkte Anfragen von Agenturen an Fachschaften

Protokoll vom 24.11.2018

Beginn
08:03 Uhr
Ende
09:30 Uhr
Redeleitung
nominell Lars Vosteen (Lübeck)
Protokoll
Lars Vosteen (Lübeck)
  • Ziel des AK: Resolution
  • Handelt es sich um einen Folge-AK: nein
  • Wer ist die Zielgruppe?: alle
  • Wie läuft der AK ab?: Wenn jemand kommt, werden wir kurz die Prämissen klären und eine Resolution verfassen.
  • materielle (und immaterielle) Voraussetzung: Interesse

Einleitung/Ziel des AK

Anwesende Fachschaften

RWTH Aachen Goethe-Universität a. Main, Universität Lübeck, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Eberhard Karls Universität Tübingen,

Protokoll

Wir haben die Problematik der direkten Kontaktaufnahme einer Argentur an eine Fachschaft zur Stellung eines studentischen Vertreters eines Akkreditierungsverfahrens besprochen und eine Resolution dazu geschrieben.

Der Mail an die Fachschaften soll eine Erklärung beigefügt werden.

Zusammenfassung

Reso steht