WiSe18 AK CHE-Ranking

Vorstellung des AKs

Verantwortliche/r: Jenny (FUB)

In diesem Arbeitskreis soll es darum gehen mal wieder über das CHE-Ranking und dessen Interpretation und Darstellung von Daten zu reden. Anlass dafür ist ein Beispiel von der FU, wo einige Fragen als keine Angabe im Ranking aufgetaucht sind, obwohl es hierfür eine Angabe gibt. Grund dafür ist das Vorgehen bei der Eingruppierung von Umfrageergebnissen, siehe http://www.che-ranking.de/cms/?getObject=318&getLang=de.

Jacob(UNA) hängt sich an: In Heidelberg war der Plan das Infoblatt von 2012 (oder so) zu überarbeiten [1]. Das ist geschehen und hier zu finden: https://zapf.wiki/Datei:Handreichung_ZaPF_CHE_Ver_02.pdf Kritik gerne. Das ganze soll als Ressource für die FSen zur Verfügung stehen, die das dann z.B. an Menschen, die Werbungs fürs Physikstudium an Schulen machen, weitergeben können.

Arbeitskreis: <CHE-Ranking>

Protokoll vom tt.mm.jjjj

Beginn
HH:MM Uhr
Ende
HH:MM Uhr
Redeleitung
Vorname Nachname (Uni)
Protokoll
Vorname Nachname (Uni)
Anwesende Fachschaften

Wichtige Informationen zum AK

  • Ziel des AK: Ziel des AK ist es sich allgemein mal wieder mit dem CHE-Ranking auseinanderzusetzen und die Frage des Weglassens von uneindeutigen Daten zu diskutieren.
  • Handelt es sich um einen Folge-AK: Nein, es https://zapf.wiki/Kategorie:CHEist kein direkter Folge-AK aber das Thema CHE-Ranking hat die ZaPF in der Vergangenheit schon oft beschäftigt.
  • Materialien und weitere Informationen: Link zu alten Resos folgt noch.
  • Wer ist die Zielgruppe?: Zielgruppe sind ZaPFika, die sich im Vorfeld zumindest ein bisschen mit dem CHE-Ranking Beschäftigt haben.
  • Wie läuft der AK ab?: Zu Beginn wird es einen ganz kurzen Input zum Einsortieren von Ranggruppen geben und danach soll darüber diskutiert werden.
  • materielle (und immaterielle) Voraussetzung:

Einleitung/Ziel des AK

Protokoll

viele Erstis nutzen das ranking um sich zu informieren

probleme mit dem che: geringer rücklauf subjektiv, für jeden ist etwas anderes relevant leute kennen andere unis nicht, wenn sie ihre eindimensional plakativ

in print medien reihenfolge

kritik der kfp: unterschiedliche fächer werden anders ausgewertet neuerdings, daher chemie grundsätzlich besser als physik hochschulen drängen studierende zu besseren bewertungen

in freitextantworten stehen manchmal faktisch falsche dinge drin

standard abschlussdauer ist nach geringste zuerst gerankt

mindestrücklauf ist absolutzahl und nicht abhängig von der anzahl an angefragten studierenden

bsp: nach studieninhalten ausgewählt

bsp: nach herber watsche haben profs die kritik aufgenommen

fachbeiratsitzung in 1 bis 1,5 jahren

vor fachbeirat treffen zwischen zapf und kfp

Jakob motiviert die Arbeit mit dem CHE und dafür dass noch LEUTE mit arbeiten

menschen, die nicht LEUTE sind gehen an Schulen und informieren über Dinge wie das CHE und worauf man achten muss. auf den umgang mit dem che pdf hinweisen

studis fragen woran sie sich bei der studienplatzwahl orientieren


https://hackmd.wuerzburg18.de/DDIeV16wS7SX4fuOfmBxlg#

Zusammenfassung