WiSe18 AK BAföG

Vorstellung des AKs

Verantwortliche/r: Striezel(KIT)

Viele Studierende geraten bei der Finanzierung ihres Studiums an das BAföG. Hierbei müssen einige viel Zeit aufbringen um die Bürokratieschen Hürden zu überwinden, um Ihren Anspruch zu rechtfertigen und erhalten teilweise trotzdem kein oder nur wenig BAföG. Nach AKs in Siegen und Heidelberg soll auf dieser ZaPF eine Resolution geschrieben werden, welche eine Überarbeitung des BAföG fordert, wobei wir den Schwerpunkt auf eine Liste von Forderungen legen, welche in Heidelberg angelegt wurde.

Arbeitskreis: BAföG

Protokoll vom tt.mm.jjjj

Beginn
HH:MM Uhr
Ende
HH:MM Uhr
Redeleitung
Vorname Nachname (Uni)
Protokoll
Vorname Nachname (Uni)
Anwesende Fachschaften

Universität Augsburg, Humboldt-Universität zu Berlin, Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Georg-August-Universität Göttingen, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Universität zu Köln, Philipps-Universität Marburg, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Universität des Saarlandes, Karlsruher Institut für Technologie,

Wichtige Informationen zum AK

  • Ziel des AK: Erstellung einer Resolution mit den Forderungen, welche in Heidelberg festgelegt wurde.
  • Handelt es sich um einen Folge-AK: ja. Das Vorwissen aus Siegen und Heidelberg ist sinnvoll aber nicht zwingend notwendig. Über die Punkte, welche in Heidelberg beschlossen wurden, werden wenn nur kurz diskutiert.
  • Materialien und weitere Informationen: Siegen: https://zapf.wiki/WiSe17_AK_BAföG

Heidelberg: https://zapf.wiki/SoSe18_AK_BAföG
BAföG: https://www.bafög.de/de/bundesausbildungs--foerderungsgesetz---bafoeg-204.php

  • Wie läuft der AK ab?: kurze Diskussion über die Forderungsliste und anschließend verfassung der Resolution.
  • materielle (und immaterielle) Voraussetzung: Laptop, um mit schreiben zu können

Einleitung/Ziel des AK

In Siegen wurden Punkte besprochen, wie das BAföG verbessert werden kann. Siehe https://zapf.wiki/WiSe17_AK_BAf%C3%B6G Dabei wurde die 21. Sozialerhebung [1][2] betrachtet.
Im Anschluss wurde in Heidelberg eine Forderungsliste erstellt, welche nun in einer Resolution festgehalten werden soll. [1]: http://www.sozialerhebung.de/download/21/Soz21_hauptbericht.pdf [2]: http://www.sozialerhebung.de/download/21/Soz21_zusammenfassung.pdf

Protokoll

Etherpad für Reso: https://etherpad.wuerzburg18.de/p/bafoeg

Im Arbeitskreis wurden die Punkte des letzten AKs nochmals kurz vorgestellt und deren Reihenfolge diskutiert. Die Entscheidung aus Heidelberg wurde berücksichtigt und die Punkte unverändert übernommen. Durch Eintrag in der Poster Session wurde die Resolution mit der, zu dem Zeitpunkt, angekündigten Aktualisierung des BAföG verknüpft.

Adressanten:

  • LandesASten
  • MeTaFa
  • Alle Parteien im deutschen Bundestag, adressiert an die jeweiligen Sprecher für Hochschulpolitik
  • Deutsches Studentenwerk

Von Peter (KIT) Christian Birk (Marburg) 138

Resolution

Resolution der ZaPF zur BAföG-Reform


Zusammenfassung

In dem Arbeitskreis wurde die Resolution vorbereitet. Durch input während der Poster Session hat sich der Inhalt etwas verändert und die Resolution wurde in die endgültige Form gebracht, wie sie im Abschluss Plenum diskutiert wurde.

Das Thema ist somit vorläufig beendet, sollte allerdings weiterhin beobachtet werden und alle paar ZaPFen als poteniteller AK betrachtet werden.