StAPF08:Sitzung06

Protokoll

der 6. Sitzung des achten StAPF (28.10.2010)

Sitzungsbeginn: 20:15

TOP 0: Formalia

Anwesende: (gewählte kursiv)

Ulrike Ritzmann (Uni Konstanz)[Protokoll]
Nils Krane (FU Berlin) [Sitzungsleitung]
Anna Asbeck (RU Bochum)

beschlussfähig mit 3/5

  • Ulli übernimmt Protokoll
  • Protokoll der letzten Sitzung steht noch aus


TOP 1: Berichte

  • Kommunikationsgremium: Enno (IG HoPo) und Ulli stellen auf der KFP die Umfrageergebnisse und die Stellungnahme in gekürzter Form vor. Die Stellungnahme sollte an alle Fachschaften, sowie an die weiteren Fachschaftentagungen oder andere studentische Gremien getragen werden. Diese Aufgabe sollte der StAPF übernehmen.

Weiterhin hat Alexander angeboten über die DPG-Pressestelle mit der Stellungnahme an die Presseagenturen heranzutreten. Ebenso ist ein Artikel im Physik Journal für Januar fest eingeplant. Eine weitere Idee ist die Vorstellung der Studie auch im Vorstandsrat der DPG. Eine andere Möglichkeit ist eine Ausgabe von Physik konkret. Dabei handelt es sich um eine A4-Seite zu gesellschaftspolitischen Themen die soweit bekannt einmal im Monat erscheint. Diese erreicht etwa 1000 Adressaten digital und mehrere hundert in gedruckter Form. So könnten auch Ministerien und weitere Gremien erreicht werden.

  • Veröffentlichung : Die Fachschaften erhalten die Empfehlungen zu den Bachelor- und Masterstudiengängen, sowie die vorhandenen Einzelauswertung. Weiterhin wird der Bericht der letzten ZaPF und die Empfehlungen für die Physik-Studiengänge und das Lehramt an die weiteren Bufata's versandt.
  • Zapf-Mentoring : Im Rahmen des ZaPF-Mentoring wurden insgesamt 27 Universitäten übernommen. Eine im Vorfeld besprochene Email an die Mentoren wurde versandt und von 13 Leuten gelesen.


TOP 2: Che-Ranking

Martin (Bochum) hat angeboten, eine Vertreterin vom Che zur ZaPF einzuladen. Der StAPF begrüßt das Vorhaben. Da dieses Thema vermutlich sehr viele interessiert, ein so großer AK mit Gast jedoch nicht durchführbar ist wird vorgeschlagen 2 AK's durchzuführen. Ein erster für alle zugänglicher AK soll dazu dienen Kritikpunkte und Fragen zu sammeln und den darauffolgenden AK vorzubereiten. Der zweite AK könnte eventuell als Podiumsdiskussion stattfinden und mit einer kurzen Einführung des Gastes beginnen, sowie eine Vorstellung der Kritikpunkte und Fragen der ZaPF-Teilnehmer.

Martin wird vom StAPF beauftragt, im Namen des StAPFes einen Vertreter vom Che einzuladen. Bedenklich bleibt die Finanzierung und daher soll Martin nachfragen, inwieweit das Che die Kosten hierfür übernehmen könnte.

TOP 3: Vorbereitung der ZaPF

Die Präsentation des StAPFes soll auf dem Anfangsplenum erfolgen. Ein AK soll zum Thema Veröffentlichungen und Resolutionen vorgeschlagen werden und in diesem soll diskutiert werden, was mit Resolutionen passiert, wie diese besser verfasst werden könnte und welche Veröffentlichungswege möglich und sinnvoll sind. Ebenfalls soll der ZaPF-Verteiler mehr publik gemacht werden und der Wahlmodus des StAPFes soll aktualisiert werden (Wahlmodus auf 1 Jahr festgesetzt). Weiterhin sollen AK's zur Ausarbeitung der bisher vorhandenen Infosammlungen vorgeschlagen werden. Die im Wiki vorhandenen Infosammlung sind größtenteils unvollständig und entsprechende AK's könnte diese vielleicht mit Inhalten füllen. Wenn sich für das Thema niemand interessieren kann, könnten die Seite herausgenommen werden.

TOP 4: Sonstiges

Nils übernimmt die Moderation der ZaPF-Liste. Ulli setzt sich mit Dominik hierzu in Verbindung.