StAPF08:Sitzung04

Protokoll

der 4. Sitzung des achten StAPF (23.09.2010)

Sitzungsbeginn: 22:15

TOP 0: Formalia

Anwesende: (gewählte kursiv)

Anna Asbeck (RU Bochum)
Philipp Klaus (Uni Frankfurt)
Nils Krane (FU Berlin) [Sitzungsleitung] [Protokoll]
René Schulz (TU Dresden)

beschlussfähig mit 4/5

  • Nils übernimmt Protokoll (Anmerkung: Nächste Protokoll übernimmt René)
  • Protokoll der letzten Sitzung wurde angenommen


TOP 1: Berichte

  • Lehramt: René berichtet über den Stand des Artikels für das Physik Journal, der sich in der Endphase befindet und dann dem AK Lehramt und dem StAPF zur Kontrolle vorgelegt wird
  • Wiki: Die Protokolle der einzelnen Arbeitskreise sollen einzeln im Wiki hinterlegt werden und zusätzlich für jeden AK eine Verlaufs-Seite geben in dem die neuen Ergebnisse nach einer Sitzung eingepflegt werden. Dies schafft eine übersichtliche Sammlung der bisherigen Themen und Ergebnisse der Arbeitskreise und vereinfacht ein konsekutives Arbeiten. Dafür soll es in jedem AK neben Redeleitung und Protokollant einen Wiki-Beauftragten geben, der die Ergebnisse in die Verlaufs-Seite einträgt.
  • Kommunikationsgremium: Die jDPG hat einen Vorschlag eingebracht eine Befragung unter jungen Lehrers durchzuführen um zu erfahren wie sich Lehrer, die bereits Berufserfahrung haben, ihre Ausbildung wünschen würden. René möchte die Idee aufgreifen und mit dem AK Lehramt besprechen.

TOP 2: Stellungsnahme

Die "Empfehlungen der ZaPF und jDPG zur Ausgestaltung der Mono-Bachelor- und Master-Studiengänge im Fach Physik" wird an alle beteiligten Fachschaften geschickt. Anmerkungen und Kommentare sollen innerhalb der nächsten Woche an den StAPF geschickt werden. Im Bedarfsfall wird eine außerordentliche Sitzung am Sonntag dem 3. Oktober stattfinden.

Die Stellungnahme ist bereits als TOP auf der nächsten KFP-Sitzung aufgenommen worden. Der fertige Text wird auf der ZaPF e.V.Homepage öffentlich verfügbar sein.

TOP 3: ZaPFlist

Der ZaPF-Verteiler scheint weitgehend unbekannt zu sein und nur wenige Fachschaften sind direkt darauf eingetragen. Auf dem Anfangsplenum soll dieser noch einmal vorgestellt und die interessierten Fachschaften eingetragen werden.