Mumble Voice-Chat

Mumble (http://mumble.sourceforge.net/) ist eine Kommunikations-Software, die derzeit für die Sitzungen des StAPF genutzt wird.

Einstellungen für die StaPF-Sitzung
Server mumble.physik.fu-berlin.de
Port 64738
Passwort fuphysik

Mumble ermöglicht VoIP-Telefonkonferenzen. Das Programm wird über eine graphische Oberfläche bedient. Beim ersten Start muss die (sehr empfindliche) Gesprächserkennung eingestellt werden. Gegebenenfalls muss das Mikrofon über die Betriebssystem-Lautstärkeregelung etwas leiser gestellt werden. Auf der Internetseite kann Mumble für Windows und Mac OS X in der aktuellen Version 1.2.X heruntergeladen werden: http://mumble.sourceforge.net/ . Die meisten Linux-Distributionen bieten das Programm ebenfalls fertig paketiert in den Repositories (Quellen) an.

Unter Ubuntu Linux kann mumble z.B. mit folgendem Befehl installiert werden:

   sudo aptitude install mumble

Um dich in die StaPF-Sitzung einzuwählen, verbinde dich bitte mit dem Server, der rechts in der hervorgehobenen Tabelle aufgeführt wird.



Für die Sitzungen des StAPF sind die weiteren Informationen auf dieser Seite nicht nötig, hierfür reichen es, die Verbindungsdaten aus der hervorgehobenen Tabelle oben rechts einzugeben.

Um eine VoIP-Konferenz zu beherbergen, wird ein Server (eine Software) für Mumble benötigt, er heißt Murmur. Die offizielle Dokumentation findet sich unter http://mumble.sourceforge.net/Running_Murmur .

Unter Ubuntu Linux und Debian ist der Murmur Server im Paket mumble-server enthalten:

   sudo aptitude install mumble-server

gestartet kann er werden mit:

   sudo /etc/init.d/mumble-server start

Auf dem Mumble-Standard-Port 64738 können sich dann die Teilnehmer verbinden. (Eine eventuell installierte Firewall muss eingehende TCP-Verbindungen zu diesem Port erlauben.)

Generell wird zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Satzes (April 2011) empfohlen, für den Betrieb von Murmur, dem mumble-server, Ubuntu (oder eine andere aktuelle Linux-Distribution wie Debian squeeze) zu nutzen. Bei älteren Distributionen könnte es sein, dass z.B. nur die inkompatible ältere Versionen 1.1 des Mumble-Servers zur Verfügung steht.
Seiten der Ubuntu und Debian Pakete: http://packages.ubuntu.com/mumble-server und http://packages.debian.org/mumble-server .


Weitere Resourcen zum Thema Mumble und Murmur sind:



Historischer Kontext: Mumble wird als Kommunikations-Form seit der 2. Sitzung des 8. StAPF am 04.07.2010 statt dem bisher verwendeten IRC-Chat genutzt.