Übersicht

Aus ZaPFWiki
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Diese Seite soll einen Überblick darüber bieten, was die ZaPF ausmacht und womit sie sich in den letzten Jahren so befasst hat. Da die Arbeit der ZaPF auch so gut wie möglich im Wiki dokumentiert wird, findet ihr hier auch einen guten Überblick über die wichtigsten Inhalte des Wikis.

Für Neulinge auf der ZaPF ("Zäpfchen") gibt es zusätzlich zu dieser Seite die Infos für Zäpfchen, auf denen hauptsächlich viele Begriffe und Abkürzungen erklärt werden, die auf der ZaPF genutzt werden.

Struktur des Wikis

Jede Seite, die im Wiki enthalten ist, ist einer oder mehreren Kategorien zugeordnet (oder sollte es zumindest sein). Diese Kategorien nehmen Bezug auf den Inhalt der Seite und oft auch auf die ZaPF, auf der dieser Inhalt erstellt und behandelt wurde. Eine Übersicht über die Kategorien bietet der Kategorienbaum. Hier könnt ihr euch rein nach Namen von Kategorien und Seiten durchklicken. Einige wichtige Kategorien werden hier auch noch erwähnt.

Die Protokolle der Arbeitskreise, die einen wichtigen Teil des ZaPF-Wikis ausmachen, könnt ihr außerdem über die Liste der Arbeitskreise der jeweiligen ZaPF finden. Die Arbeitskreise der kommenden sowie der letzten ZaPF sind in der Navigationsleiste verlinkt, ansonsten findet ihr die Liste über die Seite der jeweiligen ZaPF (siehe nächster Abschnitt).

Die ZaPF

Die Zusammenkunft aller Physikfachschaften (ZaPF) ist die gemeinsame Tagung aller Physikfachschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie findet seit dem WiSe 1979/80 jedes Semester an einer anderen Hochschule statt. Unter Vergangene ZaPFen findet ihr eine Übersicht aller bisherigen Tagungen. Die Seiten der einzelnen ZaPFen bieten Informationen zum Ablauf sowie den Reader der jeweiligen ZaPF - eine Sammlung der Plenums- und AK-Protokolle. Die AK-Protokolle sind allerdings auch im Wiki archiviert und hier wahrscheinlich leichter zu durchstöbern als über den Reader.

Das Plenum einer ZaPF kann Positionen zu einzelnen Themen als Beschluss festhalten. Eine Übersicht über alle Beschlüsse der Vergangenheit findet ihr in der Sammlung aller Resolutionen und Positionspapiere.

  • Formalia und Plenen

Die Aufgaben und die Struktur der ZaPF sind in zwei wichtigen Dokumenten festgehalten:

Wer sich aktiv auf der ZaPF und besonders in ihren Plenen beteiligen möchte, sollte außerdem unbedingt mal diesen wunderbaren Text von Daniela zur Debattenkultur in Plenen gelesen haben.

  • Kommunikation

Wer Informationen über die ZaPF erhalten möchte, trägt sich dazu am besten auf die Mailingliste der ZaPF ein.

Für Sitzungen außerhalb einer ZaPF verwenden die Gremien und Arbeitsgruppen häufig den Voicechat Mumble.

  • HowTos

Zu verschiedenen Aufgaben und Dingen, die man auf der ZaPF tun kann, wurden über die Zeit hinweg HowTos geschrieben, die alles zusammenfassen was es zu dieser konkreten Aufgabe zu wissen gibt. Die Kategorie HowTo beinhaltet genau diese Seiten, ein paar sollten an dieser Stelle aber hervorgehoben sein:

Die Physik-Fachschaften

Im Wiki wird eine Liste gepflegt, die alle uns bekannten Physik-Fachschaften aufführt: Liste der Physikfachschaften. Hier findet ihr Anschriften und Kontaktdaten der jeweiligen Fachschaft.

Um die Online-Präsenz der FSen besser zu vernetzen, wurde außerdem eine Sammlung aller Fachschafts-Instagram-Accounts angefangen.

Gremien der ZaPF

Die ZaPF hat einige Gremien, innerhalb derer Leute sich auch zwischen den ZaPFen mit Aufgaben beschäftigen. Diese Gremienmitglieder werden in den Plenen der ZaPF gewählt und bestätigt. Diese Gremien im sind im Einzelnen:

Der Ständige Ausschuss aller Physik-Fachschaften repräsentiert die ZaPF zwischen den ZaPFen. Er kümmert sich unter anderem um den Versand der Resolutionen, das Hochladen der Positionspapiere, schreibt einen Bericht zu jeder ZaPF und ist für Externe allgemein der Ansprechpartner der ZaPF. Er besteht aus fünf Mitgliedern und trifft sich alle paar Wochen zu zu einer Onlinesitzung sowie zweimal pro Semester zu einer Klausurtagung.

Der Technische Organisationsausschuss aller Physik-Fachschaften kümmert sich um die EDV der ZaPF wie z.B. dieses Wiki, eine Cloud (die "Wolke"), ein Anmeldesystem, die Server für alles das und so weiter. Er besteht aus zwei gewählten Mitgliedern, den DEcKELn, und ungewählten Helfika, den HENkeLn.

Das Kommunikationsgremium kümmert sich um die Vernetzung der ZaPf mit der jDPG. Es besteht aus zwei ZaPFika und zwei Mitgliedern der jDPG. Es entsendet außerdem eine Person zur Konferenz der Fachbereiche der Physik, um dort jDPG und ZaPF gemeinsam zu vertreten.

Zu jeder ZaPF werden einige Vertrauenspersonen gewählt. Diese sind Ansprechpartner für ZaPFika, die über Probleme reden wollen. Auf Wunsch können die Vertrauenspersonen auch mit anderen Personen reden, um Probleme zu lösen. Ansonsten besteht für sie absolute Verschwiegenheitspflicht.

Langzeitprojekte

Es gibt auf der ZaPF inzwischen eine ganze Reihe an Langzeitprojekten. Die Ideen dieser Projekte wurden auf ZaPFen entwickelt, sie sind aber so umfangreich dass es nicht genügt, nur jedes halbe Jahr ein paar Tage daran zu arbeiten. Darum haben sich Gruppen motivierter Menschen (LEuTe - Lieblings-Engagierte in ungewählter Taskforce) gefunden, um die Arbeit auch zwischen den ZaPFen fortzuführen.

  • Der Studienführer

Das Ziel des Studienführers ist es, eine Homepage zu schaffen auf der sich Studieninteressierte über das Physik-Studium an verschiedenen Hochschulen informieren können. Die Inhalte werden von den Fachschaften gepflegt und es wird bewusst auf ein Ranking der Hochschulen im Stile des CHE verzichtet. Eine erste Version des Studienführers existiert in Form eines Wikis, seit mehreren Jahren wird aber daran gearbeitet einen Studienführer 2.0 mit eigens dafür entwickeltem Design zu erstellen. Dieses Projekt wird auch gemeinsam mit anderen BuFaTas vorangetrieben.

Zu den Wiki-Inhalten zum Studienführer

Der aktuelle Studienführer Physik

  • Das Studienreform-Forum

Das Studienreform-Forum möchte eine Plattform schaffen, die dem Austausch über die Reform von Physik-Studiengängen dient. Es richtet sich damit an Menschen, die Erfahrung mit solchen Prozessen haben, Menschen die Lösungen für solche Prozesse suchen und Menschen, die Entwicklungen von Physik-Studiengängen beforschen. Zu diesem Zweck bietet es seit 2019 Veranstaltungen im Rahmen der DPG-Frühjahrstagungen an.

Zu den Wiki-Inhalten zum Studienreform-Forum

Die Homepage des Studienreform-Forums

  • BaMa-Umfrage

Die Bachelor-Master-Umfrage (kurz BaMa) ist eine Umfrage, die seit 2010 in regelmäßigen Abständen von 4 Jahren unter den Physik-Studierenden durchgeführt wird. Sie sollte ursprünglich evaluieren, wie die Reformen des Bologna-Prozesses umgesetzt wurden und wie das Studium von den Studierenden bewertet wird. Mit der Verstetigung der Umfrage wurde beschlossen, dass diese die Veränderungen in der Studiums-Struktur und die Zufriedenheit der Studierenden damit abfragen soll.

Zu den Wiki-Inhalten zur BaMa-Umfrage

  • Wissenschaftskommunikation

Aus den seit 2017 stattfindenden Arbeitskreisen zum Thema Wissenschaftskommunikation ist eine Initiative entstanden, die sich mit der Idee beschäftigt eine WissKomm-Plattform für Studierende einzurichten. Dazu befindet sich eine Gruppe von ZaPFika im Austausch mit diversen Personen aus der Wissenschaftskommunikations-Community. Sie haben im Dezember 2019 auch ein Mandat des StAPF erhalten, zu diesem Thema im Namen der ZaPF sprechen zu dürfen.

Zu den Wiki-Inhalten zu Wissenschaftskommunikation

Mailingliste zu WissKomm auf der ZaPF: wisskomm@zapf.in

  • Nationale Forschungsdateninfrastruktur

Die Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) ist ein vom Bund gefördertes Projekt, dass die Datenbestände von Wissenschaft und Forschung systematisch sichern und zugänglich machen soll. Momentan bewerben sich diverse Konsortien in einem Antragsverfahren um Förderung beim Aufbau der NFDI. Eine durch die Winter-ZaPF 2020 mandatierte Gruppe ZaPFika steht im Austausch mit den Physik-bezogenen Konsortien und setzt sich dafür ein, dass diese unsere Vorstellungen zur NFDI mit berücksichtigen. Bei Interesse an diesem Thema kontaktiert am besten den StAPF.

Zu den Wiki-Inhalten zur NFDI und Open Science

Wichtige Themen auf der ZaPF

Diese Liste gibt einen Einblick in einige Themen, die in den Arbeitskreisen der ZaPF behandelt werden. Sie ist dabei aber längst nicht abgeschlossen - auf jeder ZaPF werden noch viele weitere Themen behandelt und es können auch jederzeit AKs zu neuen Themen angeboten werden. Zu diesen Themen gab es in der Vergangenheit aber besonders viele AKs.

Die Qualitätssicherung in der Lehre zählt zu den zentralen Themen, die für Studierendenvertretungen relevant sind. Damit ist die Akkredititerung von Studiengängen und Hochschulen auch schon lange ein Kernthema der ZaPF. Die ZaPF ist pooltragende Organisation des Studentischen Akkreditierungspools und entsendet damit Studierende, die Gutachter:innen in Akkreditierungsverfahren werden können. Um diesen Studierenden zu unterstützen, erarbeitet sie außerdem regelmäßig Akkreditierungsrichtlinien, zuletzt im WiSe 2019.

Als zentrales Mittel für öffentliche Studienfinanzierung ist das BAföG immer wieder Thema auf der ZaPF. Hauptsächlich geht es dabei um Fragen der Höhe der Förderung, die Vergabekriterien und Förderungsdauer.

Das CHE-Ranking ist das größte und einflussreichste Hochschulranking Deutschlands, das alle drei Jahre neu durchgeführt wird. Die ZaPF hat sich in der Vergangenheit häufig kritisch mit den Methoden des CHE und der Veröffentlichung in Form des ZEIT-Studienführers auseinandergesetzt.

Laborpraktika sind ein essentieller Teil jedes Physik-Studiengangs und unterscheiden sich deutlich von den Formaten klassischer Vorlesungen. Deswegen setzt sich die ZaPF immer wieder mit didaktischen Ansprüchen an Praktika und möglichen Formaten auseinander.

Die Frage, wie verschiedene Aspekte der Gesellschaft nachhaltiger gestaltet werden können ist für viele Studierende von großer Relevanz. In mehreren Arbeitskreisen wurde sich deshalb darüber ausgetauscht, wie Fachschaftsarbeit nachhaltiger werden kann und welche Angebote Fachschaften zu Nachhaltigkeitsfragen machen können.

Ausgehend von einem AK zur Zivilklausel im SoSe 2014 hat sich eine Reihe von Arbeitskreisen zum Themenkomplex Ethik gebildet, die unter anderem zu Beschlüssen zu Ethik in der Physik, gesellschaftlicher Verantwortung und Nullergebnissen in der Forschung geführt. Das Thema ist seit 2019 etwas eingeschlafen, aufgrund seines Umfangs hier trotzdem aufgeführt.

Das Lehramtsstudium unterscheidet sich in Aufbau und Zielsetzung oft deutlich von Bachelor- und Masterstudiengängen und bietet darum eigene Herausforderungen für die Fachschaftsarbeit. Deswegen gibt es regelmäßig eigene Austausch-AKs zum Thema Lehramt und immer wieder auch AKs zu konkreten Fragestellungen.

Die Arbeitskreise dieser Kategorie beschäftigen sich mit verschiedenen Aspekten der Hochschulpolitik, wie konkrete Landes-Hochschulgesetze, das Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) und die Exzellenzinitiative.

Nicht zuletzt wird die ZaPF auch in großem Maß als Austauschplattform über die Arbeit der Fachschaften genutzt. Hier gibt es zum Beispiel Arbeitskreise über Orientierungsphasen für Erstis, Fachschaftszeitschriften und Vertrauenspersonen in Fachschaften.

Anregungen für Fachschaften

Aus dem Austausch und Diskussionen auf ZaPFen resultieren immer wieder Ideensammlungen. Falls Fachschaften Anregungen zu diesen Themen suchen oder Probleme zu folgenden Punkten lösen wollen, werden hier fündig: