WiSe 18 AK Hilfe wir haben so viele Resos

Vorstellung des AKs

Verantwortliche/r: Jenny (FUB)

Dieser AK ist kurzfristig daraus erwachsen, da es seit Konstanz üblich ist im Endplenum zwischen 10 bis 20 Resos zu behandeln. Die Flut an Beschlüssen führt dazu, dass man oft nicht die Zeit hat sich alle Beschlüsse in Ruhe durchzulesen, vor allem wenn man selbst an einer Reso mitarbeitet.

Ein mögliches Verfahren um überhaupt mitzubekommen, dass eine Reso zu einem bestimmten Thema geschrieben wird, wäre eine Mail an die Teilnehmikaliste zu schreiben mit der Info, wer sich hauptverantwortlich um die Reso kümmert und eine kurze Beschreibung wohin die Reso gehen soll.

Arbeitskreis: Hilfe wir haben so viele Resos

Protokoll vom tt.mm.jjjj

Beginn
HH:MM Uhr
Ende
HH:MM Uhr
Redeleitung
Vorname Nachname (Uni)
Protokoll
Vorname Nachname (Uni)
Anwesende Fachschaften
RWTH Aachen,
Freie Universität Berlin,
Universität Bielefeld,
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn,
Technische Universität Dortmund,
Technische Universität Dresden,
Westfälische Wilhelms-Universität Münster,
Eberhard Karls Universität Tübingen,

Wichtige Informationen zum AK

  • Ziel des AK: z.B. Resolution, Positionspapier, HowTo/Guide, GO/Satzungsänderung, Austausch, sonstige Ziele wie Wiki aufräumen, Studienführer aktualisieren etc.
  • Handelt es sich um einen Folge-AK: ja/nein, Link zum Protokoll des alten AK, Ist das Vorwissen zwingend erforderlich oder ist das Vorwissen hilfreich aber nicht notwendig?
  • Materialien und weitere Informationen: Link zu Protokollen, Artikeln, Gesetzen etc. angeben, Dateien hochladen
  • Wer ist die Zielgruppe?: z.B. Einsteiger oder Erfahrene im jeweiligen Thema, Alumni/Alte Säcke, Lehrämtler, in den Akkreditierungspool entsandte, etc.
  • Wie läuft der AK ab?: z.B. Input-Vortrag dann Diskussion, welche Themenschwerpunkte sollen besprochen werden?
  • materielle (und immaterielle) Voraussetzung: z.B. Laptop, Accounts (Wiki-Account, Studienführer-Account), Git-Kenntnisse, Programmierkenntnisse

Einleitung/Ziel des AK

Protokoll

-richtiges Zwischenplenum

-frühere Postersession

-stilistische schlechte Resos im Protokoll

how to reso?

-leute die sich zur Verfügung stellen Resoentwürfe gegenzulesen.
-unterschiedliche Menschen habe eine unterschiedliche Vorstellung davon wofür die ZaPF da ist
-vielleicht auch ein Thema für Image der ZaPF?
-inzwischen ist die ZaPF sehr professionell in ihrer Arbeit und wir werden mehr Leute
-in den letzten Jahren ist viel passiert, daher wird ständig was an den HS gemacht
-vergleich mit kif und koma, die kif äußert sich zu viel mehr themen
-vor ein paar jahren hieß es noch die zapf beschäftigt sich zu sehr mit sich selbst
-sind alle wichtigen themen zapf themen, wenn man über die vertretung von physikfachschaften betrachten
-wir sind als fachschaftsvertretung nicht legitimiert, aber durch unsere existenz

zurück zu so viele Resos

ersten vier ak slots mit resos dann reso vorstellung danach 2 reguläre und zwei back up


zurück zur vertretung der physikstudierenden

das studium findet nicht im vakuum statt, daher kann man das alles nicht komplett vom physikstudium trennen


haben wir als zapf das recht über nachhaltigkeit zu beschließen?

wie die gesellschaft zu nachhaltigkeit steht beeinflusst direkt unser studium

es ist schön mit anderen die sich mit einer sache beschäftigen und daher ist sehr austausch wunderbar


auch wenn wir es können und dürfen, wollen wir uns zu all diesen Themen äußern.

Auch ein AK ohne Beschluss ist wichtig, auch daraus kann man Dinge in die Fachschaft zurück tragen. das soll für zäpfchen auch klar werden.

es ist wichtig themen zu diskutieren ist auch ein wichtiger schritt um die dinge im kopf zu ordnen.

auch vermitteln, dass auch wenn ein ak den vorsatz einer reso hat, ist es ok, wenn nicht zwingend eine reso rauskommt. wenn es der ak einfach nicht hergibt.

wir sind mehrmals zu dem schluss gekommen, dass eine ursache ist, dass viele leute eine unterschiedliche vorstellung davon haben was die zapf soll. warum ist es so lange her, dass das letzte mal über selbstverständnis geredet wurde?

der austausch ak ist gut gedacht, aber: wenn man da ist merkt man, dass von der redeleitung druck gemacht wird.

viele fragen sind einfach nur wo ist das denn woanders.

gedanke war vieles von dem was nicht direkt zu beschlüssen führt wird in dem ak zusammengefasst.


letzter selbstverständnis ak war in dresden 201? und wurde sehr schnell getrollt bis ins absurde. davor der letzte war in berlin 2010

die leute auf der zapf sind sehr divers und daher haben wir eine schwierige diskussion über selbstverständnis

es fühlt sich in den plenen etwas blöd an aber meistens hat man dann doch gute diskussionen in den plenen gestellt.

austausch nur im austausch ak wieder aufheben

oder wieder zwischenplenum einführen mit der intention dinge die schon fertig sind zu diskutieren

zukunft der zapf ak haben relativ gut funktioniert, wenn es keine allgemeine selbstverständnisdebatte gab


vorhin ging es um zäpfchen

es muss keine reso bei einem ak in zäpfchen ak kommunizieren

ak: was versteht ihr eigentlich unter zapf?

es gab dazu eine diskussion, die findet man im wiki, es wird grob unterschieden zwischen kategorien: zapf vertritt die studierenden der anwesenden fsen, die zapf vertritt alle physikstudierenden, die zapf vertritt nur die anwesenden studierenden, damals gab es sehr unterschiedliche meinungen, könnte man vesuchen das nochmal anzusprechen

die ak seite im wiki so gestalten, dass die abfrage nach reso ja/nein? nicht mehr so klingt als wäre es unbedingt notwendig

Diskussionen im Abschlussplenum wirken sehr professionell und das führt zu dem eindruck, dass


siegen wurde dadurch traumatisch, dass das plenum durch die nacht ging aber nicht nur daran nach siegen haben sich die leute mehr zusammengerissen


es gibt themen, bei denen sich zäpfchen nicht trauen in ake zu gehen, weil es so professionell wird

kleine inhaltliche einführung im zäpfchen ak?

gerade bei sowas wie akkred. darauf achten, dass der wiki eintrag aussagekräftiger ist

im anfangsplenum müssen Dinge besser vorgestellt werden, nicht so schnell

zäpfchen gehen nicht unbedingt in zäpfchen ak

akleitung ganz klar sagen, dass auch zäpfchen erwünscht sind.

leseblöcke für ake sind negativ aufgefallen

zäpfchen ak ist schwierig, weil vor dem anfangsplenum ist doof, danach auch, dazwischen noch mehr, kommentare von alten säcken gegen den zäpfchen ak

letztes jahr war das mit den ak vorstellungen wirklich schlecht

idee zum zäpfchen ak sich mit den zäpfchen extra zusammen zu setzen

mehr input für zäpfchen vor der zapf, info für zäpfchen mit der packliste verschicken, das existiert es muss nur passieren

ak vorstellung redeleitung liest die ak beschreibung vor, dadurch wären die leute gezwungen eine aussagekräftige beschreibung zu schreiben

warum die leute das nicht ins wiki schreiben ist, dass die orga/stapf ewig lange den leuten hinterher rennen muss, damit sie da was eintragen

auch wenn der zäpfchen ak am nächsten morgen nicht mehr sinnvoll ist, dann gibt es bestimmt immer noch leute die fragen haben, das zusätzlich anbieten

extra ansprechpersonen für zäpfchen

wenn die zäpfchen sich nicht trauen irgendwen anzusprechen sind extra leute vielleicht auch nicht zielführender

atmosphäre schaffen, dass man jeden fragen kann was z.b. akkreditierung ist

das wäre schön aber vielleicht kann das nicht jeder, vorschlag: freiwilliges patenprogrammm mit personen, die sich bereit erklärt haben wärend der gesamten zapf

es ist ein außergewöhnliches phenomen der zapf, dass alle so lieb und fröhlich sind aber das wissen die ja beim ersten mal nicht, vertrauen dauert eine weile, gerade den schüchternen menschen gibt es die möglichkeit das langsam zu machen,


ak im plenum vorstellen


wollen wir das patenprogramm in bonn einfach mal ausprobieren ? JA

vertrauenspersonen der ausrichtenden fachschaft sind eigentlich nicht geeignet für die betreuung, weil die genug zu tun haben


alle ake sollen im plenum vorgestellt werden


https://hackmd.wuerzburg18.de/S7N7Vj8WSp2g2T-raW5jkg?both#

Zusammenfassung